Donnerstag, 4. Februar 2016

Die ganz normalen Schneeglöckchen



Ich liebeSchneeglöckchen, die ganz normalen!
Einfach, weiß, mit etwas grün. Nichts Spektakuläres und doch großes Spektakel wenn’s dann endlich wieder soweit ist. Und nun ist es soweit: Galanthus nivalis geben sich wieder die Ehre.


Dort wo im Sommer ein Dschungel von Hostas und Farnen unter dem Blätterdach des riesigen Walnussbaumes wächst, ist im Winter alles kahl – nichts als blanker Boden. Da kann man nichts, aber auch gar nichts von der „grünen Hölle“ erahnen, die im Sommer keinen Durchblick mehr nach draußen zulässt.

Vor einigen Jahren hab ich mir die Glöckchen vor die Terrasse gepflanzt 
siehe hier
Mein Plan ist aufgegangen und inzwischen zieht sich ein weißes Band durch den Garten.


Das liegt daran, dass ich immer noch Büschel ausgrabe, sie teile und dann wieder einbuddele.
Aber vorher pflanze ich sie in Töpfe, stelle sie auf den Tisch und erfreue mich an ihnen - gerade an so trüben regnerischen Tagen wie heute.


Irgendwann einmal, wenn andere Blumen den Schneeglöckchen den Rang ablaufen, pflanze ich die Büschel in die Lücken - und zwar so lange, bis ich eines Tages die Gartengrenze erreicht habe.

Ach es ist manchmal so einfach, es schön zu haben ...

Insider wissen längst, dass es seit einigen Jahren einen richtigen Schneeglöckchenboom gibt. Da werden Sorten mit mehr oder weniger grüne Streifen, umgedrehten Herzen, Pünktchen hier und Pünktchen dort,  mit Masken oder sogar welche mit  gelben Fruchtknoten bezw. gelben inneren oder äußeren Perianthblättern (Petalen) angeboten. Das ist alles Geschmackssache oder Sammelleidenschaft.

Zugegeben auch habe mich ein bisschen anstecken lassen und mir hier und da mal ein besonderes Zwiebelchen gekauft oder es mir schenken lassen.

So bin ich bin immer noch begeistert von "Magnet". Die leuchtenden Riesenblüten ziehen immer noch früh im Jahr meine Blicke magnetisch an.


Oder die dicke Desdemona. Wenn sie kommt, scheint sie zu sagen: Hoppla, jetzt komme ich!



Oder die halbgefüllte Sorte Titanic mit den stark grün gefärbten Innenpetalen! Sie lässt sich noch ein bisschen Zeit, bevor sie sich voll entfaltet.


Aber jedes Jahr, wenn's dann soweit ist summt mein Herz:
„Once more...
You open the door
And you're here in my heart
And my heart will go on ...“

Doch nun ist es an Zeit, dass ich mein Herz wieder mal an eine Neue verschenke:
am 6. März fahre ich nach Mannheim zu den Schneeglöckchentagen und wer weiß, vielleicht treffe ich dort auch dich!


Kommentare:

Lis hat gesagt…

Mich würdest du schon am 5. März treffen, denn da fahre ich auch nach Mannheim!
Bis vor ein paar Jahren sahen die Glöckchen für mich alle gleich aus, doch wenn man sich ein wenig mehr mit dieser Spezies beschäftigt, dann sieht man erst die kleinen aber feinen Unterschiede.
Übrigens ist grad dein Garten in meinem Blog zu sehen

LG Lis

Ingrid hat gesagt…

Wie schön dieses weiße Band und die weiße Fläche ist.
Ich glaube, ich packe mich heute nachmittag dick ein und steche auch eine Pflanze aus.
Vielleicht habe auch ich Glück und ich rege damit die VErmehrung im Garten an.
Herzliche Grüße
Ingrid

Anonym hat gesagt…

Das ist ein Artikel ganz nach meinem Herzen. Schneeglöckchen sind zwar Mode, aber ich würde sie auch lieben, wenn das nicht so wäre.Und die einfachen G.nivalis sind auch meine Favoriten und zwar in Massen :-D Sehr gut gefällt mir die Kombination von Schneeglöckchen und Tannenzapfen - eine ganz bezaubernde Dekoration! Ich fände es sehr schön, wenn wir uns in Mannheim kennenlernen könnten:Ich bin am 5.März dort.

Viele liebe Grüße aus dem westlichsten Westen von NRW
Marie Christine

Hillside Garden hat gesagt…

Eieiei, da wirst du wieder schwach! Ich hab auch ein paar, aber sie gedeihen hier nicht sehr gut, der Boden ist zu feucht, lehmig und im Sommer sehr trocken. Trotzdem, verhalten kommen die meisten wieder.

Al

Von Alison hat gesagt…

Alles im Garten so wunderschön gepflegt. Da kommen die Schneeglöckchen gut zur Geltung. Wenn man sie ganz nah anschaut, sehen sie noch schöner aus, mit dem Grün innen drin.

LG Von Alison

Julia hat gesagt…

So schön! Der Frühling steht eindeutig bereits in den Startlöchern :)

Liebe Grüße,

Julia

filzundgarten hat gesagt…

Liebe Anne,
ich wäre ja schon froh, wenn sich meine ganz normalen Schneeglöckchen mal schön ausbreiten würden. Aber danke für den Tipp. Vielleicht schaffe ich es ja nach Mannheim.
Ein schönes Wochenende wünscht dir
Ute

Mein Elfenrosengarten hat gesagt…

Liebe Anne,
Schneeglöckchen sind einfach der Frühlingsbringer :-)
Ich hab meine auch schon schön vermehrt und es ist so schön,
wenn sie den Boden bedecken. Toll deine Bilder.
Ganz viele liebe Sonnabendsgrüße
sendet dir Urte

SchneiderHein hat gesagt…

Liebe Anne,
Deine Titanic habe ich mir mal für spätere Zeiten gespeichert. Aber nur für die Topfkultur. Denn so einer Schöneit sollte frau dann problemlos unters Röckchen schauen können. Und eine entsprechende Gartenmauer hinter der ein Glöckchen-Beet liegt habe ich nicht.
Ansonsten liebe ich auch die Nivalis. Diesen Vermehrungstipp beherzige ich unter unserer Magnolie nun schon ein paar Jahre. Und inzwischen darf ich auch schon von einem kleinen Schneeglöckchenfeld schwärmen :-)
Aber den ganzen Garten werden sie bei uns leider nie erobern können. Dafür sind die Nacktschnecken schon wieder viel zu aktiv. Doch zur Zeit vergreifen die sich wohl lieber an den gerade hervorspitzenden frühen wasserblauen Scilla an sonnigen Stellen hinter dem Teich ...
Doch ein kleines Elwesii-Eck werde ich irgendwo doch noch anlegen. Ansonsten sollte ich bei all' den herrlichen Glöckchen-Varianten wohl lieber nicht zu genau hinschauen. Als Sammler bin ich meist ganz schön gefährdet. In diesem Jahr reichen mir jedoch die Hellebori, Aurikeln, weiße Storchschnäbel, die Rosen bzw. Blühsträucher.
Ganz liebe Frühlingsgrüße schickt Dir Silke

braunelle hat gesagt…

Liebe Anne,
Vielleicht sehen wir uns in Mannheim.
Liebe Grüße
Braunelle

gartenverbandelt hat gesagt…

Liebe Anne,
ich bin auch schon fleißig am teilen, aber soviele wie bei dir sinds leider noch nicht. Danke für den Tip mit der "Zwischentopfung", werde ich jetzt mal versuchen.
LG Dagmar

Marc Sauer hat gesagt…

Hallo Anne,

sehr schön, hier Deine Schneeglöckchen zu sehen.
Wir warten hier noch immer auf das richtige Aufblühen der Schneeglöckchen, es ist einfach zu kalt, sie sprießen zwar schon, aber mehr auch nicht.
Momentan erfreue ich mich aber schon an Winterlingen :-)

Gruß

Marc

Beliebte Posts