Samstag, 22. August 2015

So muss Apfelmus - oder Einladung für den Tag der offenen Gärten Rheinhessen am 13.9.

Dieses Jahr sieht es auf den Obstbäumen dünn aus. Sie tragen weniger. Die einen pausieren, die anderen haben wegen der diesjährigen Hitze und Trockenheit ihre Früchte vorzeitig abgeworfen.
Aber dem Klarapfelbaum scheinen die Wetterkapriolen gar nichts auszumachen. Unbeeindruckt trägt er seine weiß-gelb-grünen Früchte, die zur Zeit dick und schwer auf meine Pflanzentöpfe plumpsen. 


Ich sammle sie auf und koche Apfelmus.

Links vorne: die beiden Äpfel sind Hühnerstalläpfel.
Wir kennen leider nicht ihre richtigen Namen..

Lecker, lecker, lecker! Als Apfelmus-Apfel ist der Klarapfel unschlagbar! Fein säuerlich - eingekocht mit etwas Zucker und einer Spur Zimt. Beim Kochen zerfällt die Frucht und beim Essen lassen sich größere Stücke am Gaumen zerdrücken.


Hmm, so muss Apfelmus!

Auch die "Hühnerstalläpfel" fallen bereits von den Bäumen. Sie sind die besseren Apfelkuchen-Äpfel. Sie sind genau richtig für die "Apfelkuchen-Varianten" am


Tag der offenen Gärten in Rheinhessen
am 13.9.2015, von 10 - 18 Uhr

gibt.
 
Herzliche Einladung an alle interessierten Gartenliebhaber




1 Kommentar:

Tante Mali hat gesagt…

Guten Morgen liebe Anne,
hmmm, das ist wirklich das Allerfeinste, was du aus "gefallenen" Äpfeln machen kannst.
Ich liebe Apfelmus!
Hab eine feine Zeit
Elisabeth

Beliebte Posts