Freitag, 28. August 2015

Das Herz des Gartens erwacht wieder ...

... und meins auch!

In den letzten 4 Monaten hat es bei uns knapp 20 ml geregnet. Dazu mehrere Tage an die 40° im Schatten und wochenlang über 30° - puh das wurde meinem rheinhessischen Gartenherz dann doch zuviel Sommer ...

2000 m² Garten - ohne automatische Bewässerung - da reichten Zeit und Wasser gerade mal für die Töpfe, das Gemüse und die Neuanpflanzung. Die anderen Pflanzen mussten zusehen wo sie blieben.

Und heute? 10 ml Regen. Hurra!
Das ist nicht viel, aber für die nicht gerade wasserverwöhnten Pflanzen ist es das  Paradies. Man konnte zusehen, wie sie innerhalb von Stunden aus dem Dürreschlaf erwachten und grün wurde.

Oh ich liebe meinen Garten (wieder)!

 Nanu, gestern dachte ich noch, dass der Rasen braun geworden ist ...



Die Blumen und die Kräuter lassen heute die Blätter auch nicht nehr hängen.


Das Baumspinatbeet verspricht immer noch reiche Ernte 
und die Holunderbeeren können in diesem Jahr geerntet werden.
Die Kirschfruchtfliege hat sie bisher verschont.

Die Staudensonnenblume (Helianthus orgyalis) wuchs trotz Trockenheit in den Himmel:


Und auch im Sempervivumrevier sah es gestern irgendwie noch ganz anders aus ...





Aber: die Zeichen sind eindeutig und zeigen bereits in Richtung Herbst.
Wenn ich auf der Terrasse stehe, sehe ich es ganz deutlich!


Ich wünsche allen noch ein paar schöne Sommertage.

Kommentare:

Lis hat gesagt…

Sommertage ja, aber warum wird es denn jetzt schon wieder gleich so heiß?! Mein Garten hat sich immer noch nicht erholt, die braunen und somit kahlen Stellen auf dem Rasen sind leider immer noch vorhanden. Ich fürchte dass ich da nachsäen muss, nur hab ich grad gar keine Lust dazu. Überhaupt war mir der Garten noch nie so zuwider wie in diesem Jahr, aber ich glaube das ging nicht nur mir so......

LG Lis

filzundgarten hat gesagt…

Und heute sind es schon wieder fast 30 Grad. Der Regen von gestern ist schon wieder weggetrocknet. Grrr! Weißt du noch, wie wir im vorigen Jahr umdisponieren mussten, weil die Kirschessigfliege Brombeeren und Holunder befallen hatte? Das ist schon wieder so lange her. Viele liebe Grüße aus Mainz

Waldveilchen hat gesagt…

Wunderschöne Bilder von einem traumhaft schönen Garten!
Der Regen hat sicher gut getan.

Liebe Grüße von Waldveilchen
aus dem Gartenforum "Die Hobbygärtner"

Akaleia hat gesagt…

Tja, das bisschen Regen hat tatsächlich gut getan ach, wie scöhn herbstlich es aber schon ist, ich liebe diese Jahreszeit!
HG
Birgit

Tante Mali hat gesagt…

Du hast deinen Garten supergut über die Sommerhitze gebracht! Er sieht traumhaft aus. Hand aufs Herz, selbst wenn er manchmal nervt, irgendwie lieben wir ihn doch immer :).
Eine wundervolle Zeit
Elisabeth

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Anne, Dein Garten ist ein Traum, dass es ihn bei der Hitze dürstete ist doch klar....aber irgendwie schafft es die Natur wieder einmal viel rascher als gedacht. Du freust Dich drüber....ich mich auch - für Dich.
Da darf ich ja mit meinem Minigarten kaum klagen.... ;-)
Wuff und LG
Aiko

Beliebte Posts