Donnerstag, 11. Juni 2015

Fred hat Ausgang

Das ist Fred.



Fred war lange der Anführer unserer Hühnerschar, aber inzwischen ist er in die Jahre gekommen. In letzter Zeit klappte es irgendwie nicht mehr so wie in seinen besten Jahren. So kam es, dass bei der letzten Brut von 12 Eiern nur noch 2 Küken geschlüpft sind.

Es ergab sich, dass uns ein Bekannter aus seiner eigenen Kükenaufzucht einen Hahn vorbeibrachte, Er hatte mehrere davon und vielleicht wisst ihr ja, dass es in einem Hühnervolk nur einen geben kann! Alles anderen ist Stress hoch 3. Und zwar für alle!

Der junge Hahn, der eigentlich für den Suppentopf bestimmt war, wurde zunächst ins Hühnerhaus gebracht. Doch bereits am nächsten Morgen kam die Wende. Der Neue hatte über Nacht die Herrschaft über das Volk übernommen und Fred hat kampflos aufgegeben. Irgendwie muss er wohl gespürt haben, dass die Damen keine Lust mehr hatten, wochenlang auf den Nestern zu hocken um sich dsnn mit einem mangelhaften Brutergebnis zufrieden zu geben.

Und das ist nun ihr neuer Chef:



Und dann begann das Drama: Fred war von heute auf morgen abgeschrieben. Er durfte weder in die Nähe der Hennen kommen, noch durfte er im Beisein des Neuen fressen oder trinken. Er musste alleine in einer Ecke des Hühnerhauses schlafen und am Schluss wollte er gar nicht mehr rauskommen. Er hatte seine Lebensfreude verloren. Unser stolzer großer Gockel, Vater von vielen Küken - unerwünscht!Überflüssig!

Dann kam uns  D I E  Idee. Morgens, wenn der Hühnerstall aufgemacht wird, stürmt erstmal der "Highlander" (so heißt der Neue inzwischen) mit seinen Damen durch die Hintertür auf die Wiese. Und wenn alle draußen sind, darf Fred aus der Vordertür raus  in den Garten. Er  läuft dann schnurstracks zu seiner Seniorenresidenz im Senkgarten.


Dort steht schon das Futter für ihn bereit.

Zu Trinken gibt es aus der Vogeltränke. Die hat er selbst für sich gefunden.



Dann spaziert er im Garten herum und versaut mir die Wege.


Später sucht er sich ein schattiges Plätzchen zwischen Hostas, Anemonen und Salomonsiegel und döst stundenlang vor sich hin. Ab und zu bekommt er Damenbesuch. Die alte "Grünlegerin" schaut bei ihm vorbei. Sie hat immer noch den ungebrochenen Freiheitsdrang und fliegt über das Dach in die Freiheit (siehe hier)


 Am Abend, wenn die Luft rein ist, spaziert Fred zur Hühnerwiese zurück.  Grünlegerin ist auch schon da.


Zum Glück geht der Highlander mit einem Teil seiner Damen früh zu Bett - pardon - auf die Stange. Die restlichen Ladies warten auf der Wiese auf Fred. Denn am Abend, wenn die Luft rein ist, genießt Fred nochmal ein Schäferstündchen mit ihnen ...



Übrigens:


Am kommenden Wochenende,
13. und 14. April 2015, von 10 - 18 Uhr
sind wieder die Tage der offenen Gärten in Rheinhessen.
Unser Garten ist erstmals auch im Juni mit dabei.
Mehr darüber findet ihr hier.

Aber bitte: seht es mir nach, falls die Wege dieses mal nicht so ordentlich sind, wie ihr das sonst von mir gewohnt seid. Ihr wisst ja:

Fred hat Ausgang!





Kommentare:

Karen Heyer hat gesagt…

Was für eine schöne Fred-Geschichte, hast mich zum Schmunzeln gebracht. Seniorenresidenz im Senkgarten, sehr nett :-)
Hab ein feines Wochenende!
Viele Grüße von Karen

Hillside Garden hat gesagt…

Was für eine rührende Geschichte! Er kommt also net in die Supp?

Viel Spaß am Wochenende.

AL

Lis hat gesagt…

Also dieser Fred würde bei mir auch nicht im Suppentopf landen. Hoffentlich genießt er noch recht lange sein Seniorenleben, zu wünschen wäre es ihm

LG Lis

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Zauberhaft die Geschichte mit Fred und eine tolle Lösung für sein Seniorenleben - der wunderbare Senkgarten.
Schöne offene Gartentage wünscht dir Marita, die schon lange deinen Gartenblog als stille Leserin genießt.

seelenruhig hat gesagt…

Toll!! einfach schön! Was für ein Glück Fred doch hat!!

Tante Mali hat gesagt…

Fred ist super, er müsse nur noch anderswo düngen :)!!!
Schöner Post!
Wunderschöne Tage
Elisabeth

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Anne, so schön geschildert und bebildert - einfach eine herrliche Geschichte, die sich in natura bei Dir im Gartenparadies abspielt......große Freude hat mir das Nachlesen bereitet - danke für den Link zum Neuen Star im Hof und ich sehe, wie viel ich doch verpasst habe. Es liest sich so spannend - besonders für meine Tippse.
Wuff und LG
Aiko

Beliebte Posts