Freitag, 12. Dezember 2014

Meine Wolkenmütze

Ein Cloud Cap ist eine Wolken-Mütze. 
Man kann sich das etwa so vorstellen: Wolkenmütze

Man kann sie sich aber auch so vorstellen:


Vielleicht hast du Lust diese Cloud Cap nachzuarbeiten. Sie ist ganz einfach und das kann jeder, der rechte und linke Maschen stricken kann.

Material:
100g Wollgemisch in Wolkenfarbe für Nadelstärke 6-7
1 Knäuel Wolken- oder Fellwolle
1 kurze (!) Rundstricknadel Stärke 5. Meine Nadel ist nur 43 cm lang. Für die Mütze nimmt man eine geringere Nadelstärke, damit das Strickgewebe fester wird und die Mütze dadurch schön warm hält.
Anleitung:
60 Maschen anschlagen und ca. 5 cm in Runden stricken.
Bei dieser Mütze habe ich 1R. rechts und 1 R. Links gestrickt. Dann noch 1 R. mit Fellgarn, das der Mütze ein fluffiges, wolkiges Aussehen geben soll.
Danach wird jede 5. Masche verdoppelt = 72 Maschen.
Dann werden 20 cm in beliebigem Muster gestrickt. Ich habe dieses Muster gestrickt: 2 M. rechts, 2M links. 4 Runden. die 5. Runde nur linke Maschen.




Nach 25cm Gesamtlänge alle Maschen durch einen doppelt gelegten Faden (doppelt, damit er nicht reißt) ziehen und fest zusammenziehen. Fertig!



Fehlt noch der Clou (oder die Cloud) - die Bommel.
Dafür habe ich 20 M mit der Fellwolle angeschlagen und 10 cm hoch gestrickt. Maschen abnehmen.Es ist ein Quadrat entstanden. Rund um dieses Quadrat wird nun ein Faden gezogen. Etwas zusammenziehen und mit Watte fest ausstopfen. Dann festzusammenziehen. Die fertige Bommel an die Mütze nähen.



Übrigens:
die Cloud Cap habe ich schonmal im Sempervivum-Liste-Adventskalender vorgestellt:



Kommentare:

Lis hat gesagt…

Boa, die sieht ja echt toll aus! Mit stricken hab ich es nicht so, das überlasse ich denen die es besser können als ich :-)

LG Lis

Linda hat gesagt…

Very nice! :)

Beliebte Posts