Mittwoch, 8. Januar 2014

Auf der Suche nach der Pflanze des Herzens



Ich suche Sempervivum nicht an natürlichen Standorten,  sondern in von Menschen geschaffenen Paradiesen.  Ich finde es spannend, ob ich zwischen opulenten Rosenbüschen, in bunten Blumenbeeten oder gar inmitten von Gemüse die Pflanze finde, die mir so ans Herz gewachsen ist.

Ich stelle euch heute einmal Orte vor, in denen ich 2013 fündig geworden bin. Aber Achtung! Es wird keine kurze Suche werden. Am besten, ihr macht es euch gemütlich und nehmt euch ein wenig Zeit. Oder ihr geht in mehreren Etappen mit mir auf die Reise.



Die Reise beginnt in majoRahn's Semperecke Nr. 54.  

Kommentare:

Claudia/das-wilde-Gartenblog hat gesagt…

Wunderschön, deine vielen Fotos!

Sempervivum hab ich auf dem Balkon und im Garten - und staune immer wieder über die Blüte, die man von so einem Gewächs eigentlich gar nicht erwartet!

stadtgarten hat gesagt…

Liebe Anne,
ich habe Deine neue Semperecke gestern abend schon verschlungen, ein wunderschöner Bericht, in dem ich mich noch dazu öfters wiedergefunden habe.;)
Herrliche Bilder - an manchen Orten war ich ja dabei (oder bin dort öfters), aber nicht alle Semperviven waren mir aufgefallen.
Vielen Dank für diesen tollen Bericht!
Auf ein gutes neues Jahr (heute im doppelten Sinne), liebe Grüße, Monika

Lis hat gesagt…

Du entdeckst die Semps ja wirklich in den verborgensten Winkeln! Aber ich hab sie ja selber auch im ganzen Garten verteilt und ich bin mir fast sicher dass nicht mal du alle finden würdest :-)

LG Lis

Akaleia hat gesagt…

Was eine schöne Semper-Reise, liebe Anne! Großartig!
HG sendet Dir
Birgit

ULL-Rike hat gesagt…

Liebe Anne,
mit Begeisterung bin ich Dir gefolgt und habe die vielen schönen Gefäße und Winkelchen bewundert, in denen Du diese auch von mir geliebten Pflänzchen entdeckt hast. Vielleicht sollte ich im Frühjahr mal auf Flohmärkten nach altem Kram stöbern, der sich als Gefäß eignen würde.
Bei mir ist mit einem Sempervivum mal etwas Magisches passiert. Du kannst es hier anschauen:
http://gartenspaziergaenge.blogspot.de/2013/07/magische-momente.html

Liebe Grüße,
Ulrike

Barbara hat gesagt…

Liebe Anne, letztes Jahr war ich ja sehr selten in Blogland unterwegs und habe deshalb auch viele interessante Posts von mir liebgewordenen Bloggerinnen verpasst. Wie schön, dass ich mit dem Bericht in der Sempervivumecke Nr 54 nun zusammengefasst erfahren habe, wo du überall warst und deine Lieblinge entdeckt hast. Dabei habe ich wunderschöne und interessante andere Gärten entdeckt (danke für die Links) bzw. Einblicke erhalten. Du hast das spezielle Auge (das Händchen mit eingeschlossen!) für diese kleinen aussergewöhnlichen und vielfältigen Pflänzchen. Früher schaute ich jeden Frühling mit Besorgnis nach ob meine Semps den Winter überlebt haben. Aber seitdem ich nun auch auf 1400m Höhe gesehen hatte, dass sie den vielen und langen Schnee überstehen, ist meine Bewunderung für sie noch grösser geworden. Ich freue mich wieder regelmässiger bei dir lesen zu können und schicke einstweilen viele liebe Grüsse in deine Richtung.
Barbara

Beliebte Posts