Samstag, 23. März 2013

Bevor es wieder losgeht

Die Geduld der Gärtnerin war zu Ende!


Schnee im März

Noch nie musste sie so lange auf den Beginn der Gartensaison warten. Schuld daran war das Wetter. Immer wieder zog es ihr einen Strich durch die Rechnung. Und dabei war der Frühling doch schon zum Greifen nahe.

Alles war so anders in diesem Jahr - selbst in dem sonst so sonnenverwöhnten Rheinhessen konnten Schneebesen und Eiskratzer nicht eingemottet werden ...

Da dachte sich die Gärtnerin: "Warum nicht ein paar Zwangs-Urlaubstage? In spätestens 3 Wochen explodiert die Natur und dann ist keine Zeit mehr."

Im Internet hat sie nach etwas passendem gesucht und auch gefunden. So ging es mit Hunden und Herrchen in die Eifel. Dort wollten sie auf erkalteten Vulkanen auf "Traumpfaden" wandeln.









Zum Wandern war das Wetter nicht schlecht, sofern man warme Kleider und die richtigen Schuhe anhatte. Das Thermometer zeigte um die 0 Grad und mit Nordic-Walking-Stöcken wäre die Sache perfekt gewesen.


Die vielen traumhaften Ruhebänken blieben leider ungenutzt.



... oder doch nicht?

Plötzlich riss die Wolkendecke auf und Sonnenstrahlen fielen aus hohen Baumwipfel.



Der Waldboden verfärbte sich gülden  und die Gärtnerin legte mit Hunden eine Pause ein.




Spuren sind vorausgegangen


Spuren der Vergangenheit gab es auch im wunderschönen Eifelstädtchen Monreal.




Ein Schandbaum zeigte wie man früher mit Gartendieben umgegangen ist.
Und wie?


Na - so!




Und dann - ganz plötzlich um die Ecke -
blieb beinahe der Gärtnerin und Freundin von schöner handgefertigter Keramik, das Herz stehen:







Ein Haus voller Töpferware - so freundlich, so bunt, so schön - und da spürte sie auch wieder den nahenden Frühling.


***


Am Abend

Die Küche der Ferienwohnung war so komfortabel eingerichtet, dass man sie unbedingt nutzen wollte. Im Bücherregal fand die bessere Hälfte viele Anregungen.



Und während sie (die bessere Hälfte) es vorzog etwas leckeres zu bruzeln ...



ließ es sich die Gärtnerin im Wellnessbereich gutgehen. Oder sie bereitete sich schon auf die kommende Zeit vor: die nächste Einkochsaisaon wird kommen!!! Ganz bestimmt!




Die Fellnasen machten es sich auf der bereitgestellten Hundecouch bequem oder



lagen treu zu Füßen.



Am nächsten Morgen jedoch konnten sie es kaum erwarten wieder an die Leine genommen  zu werden um weiter auf Traumpfaden zu wandeln.




***

Tipps:
Wer auch gerne mal vom Alltag ausspannen möchte, dem kann ich diese Ferienwohnung ans Herz legen.
Sie ist sehr reich ausgestattet und liegt direkt an einem kleinen Badesee. Die Besitzer sind sehr herzlich und man fühlt sich sofort wie zuhause. Hunde sind hier nicht gestattet, sondern erwünscht

Ferienhaus Mila

Und wer gerne mal die Eifel zu Fuß entdecken möchte, dem kann ich die Traumpfade wärmstens empfehlen. Selten habe ich so gut ausgesuchte und beschilderte Wege erlebt wie hier. Man kann entspannt durche die Vulkanlandschaft wandern ohne bei jeder Wegkreuzung befürchten zu müssen den falschen Weg einzuschlagen.

Traumpfade Eifel - Mosel - Rhein

Kommentare:

Chrissi hat gesagt…

Die Gartensaison verschiebt sich gut 4 Wochen nach hinten...ich sitze hier auch und warte endlich aktiv zu werden. auch unsere Kunden. Sogar die Kartoffeln sind noch nicht ausgeliefert worden, es bringt noch nichts die jetzt zum keimen aufzusetzen. Wenn die soweit ist, ist die Erde noch zu kalt. Also müssen wir uns in Geduld üben....

Lis hat gesagt…

Spaziergänge im Schnee sind doch was wunderbares, allerdings nicht gerade im März. Da rechnet man eher damit auf Pfaden zu wandeln an denen rechst und links davon die ersten Blumen blühen. Nun denn, dieses Jahr ist eben alles anders und wir können uns nur an die Hoffnung klammern dass der Frühling bis jetzt noch jedes Jahr gekommen ist. So wird es auch diesmal sein, nur halt ein wenig später....... :-)

LG Lis

Lisas Gartenwelt hat gesagt…

Das freut mich aber sehr, daß es Euch hier bei uns so gut gefallen hat, Monreal liegt bei mir vor der Haustür. Und im Riedener Waldsee war ich auch schon öfter schwimmen. Solch eine Ruhebank steht seit gestern bei mir als Gartenschaukel im Garten. Darüber werde ich in meinem Block noch genauer berichten. Die Traumpfade sind bei den Urlaubern sehr gut angekommen. Einige kenne ich bereits und wenn mein Welpe groß genug ist, werden wir noch einige ablaufen.

Liebe Grüße
Lisa

Akaleia hat gesagt…

Wunderbar, liebe Anne- und der Anblick des dösenden Balous auf dem Hundesofa einfach klasse!
HG aus dem Süden sendet Dir
Birgit

Renate Waas hat gesagt…

Mit Deinem Artikel machst Du mir richtig Lust auf eine Reise in die Eifel! Meine Freundin hat einen Hund und wir suchen immer eine Möglichkeit für Übernachtungen mit Hund - also auch da bin ich sehr froh um Deinen Tip! Vielleicht haben wir ja auch bald selbst wieder Hunde... *hoff*
Wunderschöne Bilder einer Traumlandschaft hast Du mitgebracht!
Auch die Keramiken und die leuchtenden Farben tun richtig gut!
Viele Grüße von Renate

Gartenbuddelei hat gesagt…

Wunderschöne Fotos, tolle schlafende Fellnasen - wie herrlich. Eigentlich kann man im Moment auch nur verreisen, oder? Der traurige Blick in den trostlosen Garten ist echt zu viel. LG Anja

Beliebte Posts