Mittwoch, 14. November 2012

Tausend und ein Apfel - 3. Apfelmärchen

Das hatten wir doch früher schon mal ...

Man nehme:
100 g Dörrfleisch - in Würfel geschnitten
brate es an und füge
1 EL Öl und 
1 Zwiebel - in feine Würfel geschnitten - zu
und brate alles gut durch. 

Jetzt kommt
ein großer Apfel dazu - geschält, entkernt, ebenfalls fein gewürfelt.
Ganz kurz anrösten,

Herdplatte ausschalten
und zum Schluß kommt

200 g Schweinschmalz vom Metzger (der hat das Fett bereits ausgelassen) dazu.

Erst muss das Fett verlaufen und wird mit Salz, Pfeffer und majoRahn 
- pardon - Majoran, gewürzt 

... und dann darf es wieder fest werden.




Heraus kommt:
Apfelschmalz

Hmmmmmm, lecker, lecker, lecker -
auf frischem Bauernbrot -
einfach märchenhaft!!!!


Kommentare:

Hillside Garden hat gesagt…

Daran kann ich mich auch noch gut erinnern!

Sigrun

Der Schokoladenstraßen-Garten hat gesagt…

Ist zwar furchtbar schädlich für die Hüften aber sicher sehr, sehr lecker. Bekomme ich Dörrfleisch beim Metzger oder guckt der mich dann komisch an? Dachte, diese konservierungsmethode gibt es bei uns nicht mehr oder doch?

Meggy hat gesagt…

Das sind ja super leckere Rezeptideen! Gibt das vielleicht ein Apfelmärchen-Adventskalender!?
Wenn ja,ich freue mich drauf.
Dir ganz liebe Grüße
Meggy

Beliebte Posts