Dienstag, 23. Oktober 2012

Endivien en masse

Weil der Endiviensamen so gut aufging, habe ich Mitte Juli an die achtzig (!) Pflanzen im Garten ausgesetzt. Habe nicht daran gedacht, für wieviele Mahlzeiten die Salatköpfe reichen werden. Habe schon gar nicht damit gerechnet, dass sie - dank wohlwollenden Regenschauer und schwarzem Gartengold so gut gedeihen .


Wir lieben Endivien - aber nicht jeden Tag!

Und so habe ich immer wieder die einschlägigen Koch-Orakel im Internet befragt und mir Inspirationen geholt.

Habe viele Rezepte ausprobiert und 3 Favoriten gekürt.

1. Endiviensalat mit Äpfel und einer Joghurt-Soße (ohne Bild)

Endivien ganz normal in Steifen geschnitten, Apfelstückchen und eine ganz normale Joghurt-Salatsoße dazu.

2. Endivien-Meerrettich-Salat mit Äpfel und Würstchen:

Endiviensalat in Streifen schneiden.
2 ungeschälte Äpfel kleinschneiden.
2-3 Frankfurter Würstchen in Scheiben schneiden.
Salatsoße aus: 1 Joghurt, 1-2 TL Meerettich, Öl und Essig, Pfeffer und Salz, Schnittlauch.

Salat auf einem großen Salatteller auslegen, Würstchen-Apfel-Mischung daraufgeben und die Salatsoße darüber verteilen. Zum Schluss angebratene Sonnenblumenkerne darüberstreuen.


Und zum Schluss mein Non-Plus-Ultra Rezept!!!

Habt ihr gewusst, dass man Endivien als Gemüse zubereiten kann? Ich nicht!!! Man kann es ähnlich wie mit Mangold machen, oder Blattspinat.
Man schneidet den Salatkopf in grobe Steifen. 
Eine in Würfel geschnittene Zwiebel wird in Olivenöl angebraten und darauf gibt man die Endivienstreifen und schaltet auf niedrige Temperatur. Kurz durchbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Sahne ablöschen - fertig.Schmeckt ganz zart und überhaupt nicht bitter!

Dieses Rezept habe ich nachgekocht

siehe hier

Lamm mit Endivien und Zitronensoße.

Gestern hatten wir Lammbraten und es ist noch etwas übrig geblieben.
Die Verfasserin hat das Rezept sehr gut beschrieben. Ich habe aber statt Frühlingszwiebel einfache Zwiebeln genommen, die Kräuter weggelassen und mit etwas Gemüsebrühe abgelöscht.
Das Fleisch vom Vortag habe ich aufgeschnitten und die Scheiben einfach nur auf das Endiviengemüse gelegt und heiß werden lassen. 
 
 1. der Salat wird grob geschnitten
 


2. Zwiebeln in Öl anbraten und mit etwas Brühe ablöschen. Ich habe noch eine Chilischote aus dem Garten zugefügt, weil wir es gerne etwas schärfer mögen.

 
3. Fertig! hat wirklich klasse geschmeckt. Mit diesem Rezept braucht man keine Angst mehr vor einer Endivienschwemme zu haben.

Probiert es doch selbst einmal aus!

Kommentare:

Northern Shade hat gesagt…

That's a lot of endive to eat up. The recipe with apples and yogurt sounds tasty. I like the way you have integrated it into your garden with flowers. It looks very decorative as a nice green border in front.

gartenverbandelt hat gesagt…

Ohje, 80 Endivensalate, da kannst du ja fast einen Gemüsestand eröffnen.
Bisher wußte ich nicht, daß man Endiven auch kochen kann, hört sich interessant an.
Ganz liebe Grüße
Dagmar

Ida - Garten-Keramik hat gesagt…

Uiuiui soooo viele! Also das wär mir auch zuviel. Aber ich hab gleich mal deine Rezepte ausgedruckt. Danke herzlich dafür. Die tönen sehr lecker und meine Nachbarin hat mir schon zig mal gesagt, ich soll Endivien bei ihr im Garten holen = ebenfalls Schwemme :-)
Ganz liebe Grüsse
Ida

Hillside Garden hat gesagt…

Wahnsinn - dass mit der Zwiebel anbraten versuche ich umgehend. Derzeit bin ich offen für neue Rezepturen.

Schad, dass ich nicht in deiner Nähe wohne, ich würde dich gerne um einige E's erleichtern!

Al

beby-piri hat gesagt…

Ich liefere dir meine spezial Salatsauce im Tausch gegen deinen Salat (ungekocht) den Versandt müssten wir dann noch regeln :-) kleiner Spass, denn meiner hab ich zu späht gesetzt.... herzlich Piri

Meggy hat gesagt…

Hallo Anne,
soviel Endiviensalat! Die Rezepte sind ja sehr interessant,werde mal davon einiges ausprobieren.Danke fürs teilen. Liebe Grüße
Meggy

Welt der kleinen Kostbarkeiten... hat gesagt…

oh, was für leckere rezepte. endiviensalat ist eigentlich nicht so meine lieblingsspeise, aber DAS muß ich doch mal ausprobieren.

danke für das einstellen der rezeptvorschläge

liebe grüße
gaby

Sibylle hat gesagt…

ja, ich glaube da hilft nut tauschen und verschenken! Wie schade wir würden uns jetzt gerne alle einen Salat bei dir abholen, besser noch gemeinsam essen und über Gärten reden!!! LG Sibylle

HaBseligkeiten hat gesagt…

.....hmmmm ich liebe Endiviensalat, als Schwabe isst man dazu lauwarmen Kartoffelsalat ;) Danke Dir für die vielen Anregungen, die werd ich gerne ausprobieren. Liebe Grüße schickt Dir, Heidi

melontha hat gesagt…

Ein herrlicher Blog mit so vielen verschiedenen, interessanten Themen und Bildern. Die Rezepte sind schon ein Genuss für sich. Deinen Blog muss ich mir gleich mal merken.

Herzliche Grüsse Melontha

Renate Waas hat gesagt…

... soooo viele!
Spannende Rezepte stellst Du da vor - da werde ich schon mal was ausprobieren!
Danke!
Viele Grüße von Renate

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Das ist ja wirklich eine Menge...hoffentlich habt ihr viele Nachbarn, die Endivien schätzen;-) Zum Glück halten sie ja einige Minusgrade aus, so dass du sie bei guter Wetterlage einen nach dem anderen aus dem Garten holen kannst!
LG
Sisah

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Ach so...danke für die 'Rezension' der Rezepte. Ich komme immer wieder gerne auf deine Seite , um meine im Vergleich zu dir mageren Ernten aus dem Garten mit ungewöhnlichen Rezepten in Speisen zu verwandeln!
LG
Sisah

Country Charme hat gesagt…

Das mit dem Lamm und den Endivien muß ich unbedingt probieren. Danke für die Anregung!
Liebe Grüße
Christel

beby-piri hat gesagt…

Liebe Frau Majorahn, auf der Suche nach deiner Anschrift bin ich gescheitert. Schreib mir ein Mail auf beby(ät)beby.ch oder klicke die LandfrauAgenda im rechten Bild an und du wirst fündig. Freut mich, dass das Schweinefutter interesse geweckt hat. mlg Piri

Kranz auf Kranz - Dritter und Vierter

Heute morgen, als ich mit dem Hund unterwegs war, sah ich dass am Feldrand Hecken und Bäume geschnitten waren. Darunter auch Äste von ju...