Montag, 14. Mai 2012

Semperecke Nr. 35 - Scherben ...

... und Danke!

Gestern und vorgestern kamen so viele Menschen in unseren Garten. Es gab sooo viel Wiedersehensfreude, sooo viel Lob, sooo viele nette Gespräche. Sie schwirren immer noch in meinem Kopf.

Heute morgen gehört der Garten wieder ganz alleine mir - und er sieht aus, als wäre nichts gewesen. Danke dafür!

In all dem Trubel habe ich noch gar nicht meine Semperecke für den Mai vorgestellt. Wenn ihr Lust habt, schaut mal rein:

Alles neue fängt mit Scherben an

1 Kommentar:

Margit hat gesagt…

Der Scherbenhügel ist eine tolle Idee! Ich sammle auch Tonscherben und "bewurze" sie, aber auf die Idee, einen Hügel damit zu gestalten, wäre ich nie gekommen! Ich stelle sie meist so zusammen, dass die Reste ein halbwegs bepflanzbares "Gefäß" ergeben, einen "Wurzenslum" eben: http://wachsenundwerden.blogspot.com/2012/02/wo-die-wurzen-wohnen-teil-vi.html

Liebe Grüße, Margit

Kranz auf Kranz - Dritter und Vierter

Heute morgen, als ich mit dem Hund unterwegs war, sah ich dass am Feldrand Hecken und Bäume geschnitten waren. Darunter auch Äste von ju...