Dienstag, 15. März 2011

Iris - Frühlingsbotschafterin

Sie kommen bereits im Februar aus der Erde, um den nahenden Frühling anzukündigen.
fotofrafiert am 17.02.2011

Sie heißen Iris histrioides oder Iris reticulata und gehören zu den zwiebelbildenden Irisarten.

Sie heißen auch Zwergiris oder Netziris. "Reticulatus" heißt auf griechisch: kleines Netz. Ihren Namen haben sie, weil ihre Zwiebel in einer fein bis grob genetzten Zwiebelhülle liegt. Das "Netz" ist ihr Erkennungsmerkmal.

Ihre Heimat ist die Türkei (Iris histrioides) oder Türkei, Iran, Irak und Kaukasus (Iris reticulata).

Sie haben blaue Blüten (I. histrioides) oder auch blau, violett und purpur (I. reticulata).

gleiche Art, fotografiert am 10.3.2011

Diese Pflanzen (unten) fand ich in der Schnäppchenecke. Sie waren bereits voll erblüht und damit nicht mehr absetzbar.
bei Tag (oben)

und bei Nacht (oben)

Auch sie (unten) waren mit ihrer Blüte etwas voreilig und somit für den Handel nicht mehr interessant genug. Sie hatten ein Schild: Iris histrioides. Ob sie mir wohl was vorgaukeln wollen?
bei Tag (oben)
und bei Nacht

Nach der Beschreibung oben müssten sie "I. reticulata" sein! Vielleicht war ihr Schild nur vertauscht worden. Namensschildern darf man nicht immer Glauben schenken.

Übrigens: histrio (lat.) heißt Schauspieler oder Gaukler (histrioides = histrio-ähnlich).

Nun zieren die hübschen Pflanzen schon seit einer Woche den Gartentisch. Wenn sie verblüht sind, kommen sie in den Garten.

Die erste Iris-Blüte geht nun zu Ende aber eine andere Sorte ist aus dem Winterschlaf erwacht. Sie ist in ihrem ganzen Aufbau sehr fein. Ist es nun eine Iris reticulata oder Iris histrioides? Oder gar eine Hybride? Ich weiß es nicht und es ist auch egal, ich kann sie sowieso kaum auseinanderhalten!
erblüht am 12.3.2011

Aber eine - die ist unverwechselbar und sie ziert nun schon seit Anfang März den Tisch:
Es ist "Kathrine Hodgkins" und sie stammt zum Teil von Iris histrioides ab (I. histrioides x I. winogradowii - von der sie die helle Farbe hat) Zumindest sagt das mein schlaues Buch (Freiland-Schmuckstauden) , dem ich im Zweifelsfall meinen Glauben schenke.

Kommentare:

Lis hat gesagt…

Schmacht! Jedes Jahr nehme ich mir vor mehr von diesen Iris bei mir anzusiedeln, aber irgendwie mögen sie micht nicht so sonderlich! Statt sich fleissig zu vermehren werden es immer weniger, dabei hab ich sie an allen möglichen und unmöglichen Stellen im Garten gepflanzt. Da kann man wohl nichts machen, aber es gibt schlimmeres im Leben, siehe Japan!

LG Lis

Elke hat gesagt…

Sehr schöne Bilder. Die "Katherine Hodgkin"s sind bisher im Garten die einzigen, die überhaupt blühen (http://www.mainzauber.de/gartenblog/wp-content/uploads/2011/03/iris1.jpg)
Mir sind sie fast ein bisschen zu blass und jetzt im Verblühen gefallen sie mir überhaupt nicht mehr. Ich hoffe, meine anderen kommen noch.
Lieben Gruß
Elke

Hillside Garden hat gesagt…

Moin,

ab sofort suche ich auch die Baumärkte nach Abgeblühtem aus. Guck doch mal unter das eine Bild, das Datum ist falsch, wir haben doch erst März ;))

Die K. Hodgins hätte ich auch sehr gerne und werde danach suchen.

Al

stadtgarten hat gesagt…

Die sind ja wirklich einfach schön!!! Und bei mir viel zu wenig im Garten vertreten - aber das kann sich ja ändern ;) Gute Idee, bei den schon voll erblühten zuzuschlagen, wobei ich es oft in den Baumärkten hier erlebe, dass die auch für wirklich nicht mehr schöne (weil evt. auch von ihnen selber nicht richtig gepflegte) Pflanzen noch den vollen Preis verlangen.
Liebe Grüße, Moni

Torsdag 1952 hat gesagt…

Lidl sei dank, ich habe auch zum ersten Mal die Iris für mich entdeckt.
Nun rätsel ich, was ich machen soll. Sind sie winterhart oder nicht und in welchen Boden pflanze ich sie? Grüsse Hartmut

guild-rez hat gesagt…

Liebe Anne,
gerade habe ich Deine Iris Kollektion bewundert. Sie blühen bei mir noch nicht im Garten. Der Boden ist noch gefroren. Ich liebe Iris sehr, muss sie aber Wildtieren schützen.
Im Moment zeige ich meinem Guildwood Blog, eine Foto Collage, die Sempervivum Kränze und Arrangements zeigt.
Die Fotos stammen von der Canada Blooms Gartenschau.
LG Gisela.

Barbara hat gesagt…

Oh Schande, in meinem Garten blühen keine Frühlingsbotschafterinnen! Dem muss ich sofort abhelfen und mich ebenfalls auf die Suche nach diesen kleinen Iris machen. Sie sind wunderschön, dieses Blau, einfach herrlich.
Liebe Grüsse
Barbara

guild-rez hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

Kranz auf Kranz - Dritter und Vierter

Heute morgen, als ich mit dem Hund unterwegs war, sah ich dass am Feldrand Hecken und Bäume geschnitten waren. Darunter auch Äste von ju...