Donnerstag, 5. August 2010

Wenn die Kindel flügge werden - Sempsecke No. 13

Neulich im Garten habe ich es entdeckt:
die Sempskindel wollen sich wieder selbstständig machen. Überall hängen sie sich schon gefährlich weit über den Topfrand hinaus.


Besonders vorwitzige haben bereits tastend ihre dünnen Spinnenbeinchen ausgestreckt.


Jetzt heißt es:
Aufpassen!
Denn auch im Mutter-Kind-Quarier ...
quellen bereits die Töpfe über ...

Sempervivum: Schwarze Rose

Lott-Lott

Heighham Red

Bloddy Mary

Sha uri

... und einige Ausreißer sind schon dabei, es sich in fremden Nestern bequem machen zu wollen.
Nun ist im Quartier wieder die ordnende Hand gefragt, sonst gibt es bald ein heilloses Namen-Durcheinander.

Von August bis Anfang Oktober ist eine prima Zeit, Kindel von den Mutterpflanzen zu trennen und in die Selbstständigkeit zu entlassen. Richtig getopft und gut geschützt überstehen die Halbwüchsigen nach meinen Erfahrungen gut den kommenden Winter. Wo die Gefahr der Vermischung nicht so groß ist, kann man auch bis zum nächsten Frühling warten.
Und weil ich mir dachte, dass auch andere Sempsliebhaber volle Töpfe haben, habe ich mal nachgefragt.
Und tatsächlich: im hohen Norden von Deutschland fand ich jemanden, der seine Kindel in bekannter Art und Weise auf den Weg in den süden rollen - pardon - schicken wollte.
Längst sitzen die Reisenden wieder im eigenen Quartier und wachsen brav in:

-->

Kommentare:

Faraday hat gesagt…

Eine schöne Idee...das man die Kindel per Post verschicken kann...ich habe auch einige semps im Garten...mein GG mag diese Pflanzen sehr gerne...aber an einigen Stellen sind sie mir eingegangen...na, da werde ich mal nachschaun, ob ich auch schon Kindel an meinen Pflanzen finden kann...

Dir noch ein schönes Wochenende... sei lieb gegrüßt

stadtgarten hat gesagt…

Na, da hast Du ja jetzt genug Semps-Vorrat, um all die neuen Tröge zu füllen.... :)
Liebe Grüße und gute Besserung!
Moni

Babara hat gesagt…

Hast du schöne Schätzchen, die schwarze Rose ist nur eines davon :-) !! Kommen deine Kindel wiederum in Einzeltöpfchen, wenn du sie für dich privat behältst? Dann hast du ja noch ein schönes Stück Arbeit vor dir ;-) !!
Liebe Grüsse,
Barbara

Grün in Rheinhessen hat gesagt…

Sag mal, wie geht das mit den Kindeln? Bei mir hängen auch schon welche über den Rand, aber ohne Wurzelbeinchen. Schneide ich die jetzt einfach ab, quasi die nabelschnur durchtrennen? Auf dem Garagendach wird nämlich noch Nachwuchs benötigt.
Danke und liebe Grüße

Lis hat gesagt…

Glückwunsch zu so viel Nachwuchs, somit bist du in den nächsten Wochen ja gut beschäftigt!:-)

LG Lis

Anke hat gesagt…

Liebe Anne,

jetzt bin ich aber echt sprachlos *umfall*

Du hast ja wunderbare Pflanzen und sssssoooo viele, der Wahnsinn.

Und das Kindel-Bett ist ja der Hammer !!!

Herzliche Grüße
von Anke,
die heute unbedingt mal nach ihren Sempskindeln Ausschau halten muss ...

Ida hat gesagt…

Hallo
Hab grad in meiner Kaffepause - Haushalt müsste gemacht werden ... deinen Blog entdeckt. So toll, was du uns da zeigst. Und mit den Hauswurzen stehe ich auch in Freundschaft - natürlich längst nicht so wie du - hast ja eine Unmenge und die Bilder davon sind einfach genial! Ich werd auf jeden Fall wieder bei dir reinschauen ... ach übrigens, der Kübel mit den Schleimis ist schon ein wenig "gruusig". Leider haben wir die auch zur Genüge - grüsle mich aber davor, sie einzusammeln ...
Einen schönen Tag wünsch ich dir.
Herzlichst
Ida

zauberhexe hat gesagt…

WAAASSS?? So viele Kindel??? Und ich bin händeringend hier auf der Suche ... Ich möchte ein Grab damit bepflanzen. Habe dazu im WWW tolle Ideen gefunden.
Bin - auch durch deine Ideen - nun im Sempefieber. hatte schon immer einzelne Exemplare, aber jetzt will ich es richtig angehen.
Gibst du auch Kindel ab und zu welchen Konditionen??
Grüßlis Karin

Frieda hat gesagt…

Boah, Du hast ja eine ganze Menge Spems, und sehr schöne !

Wenn mir meine 45 Töpfchen nicht schon genug wären,würde ich doch glatt welche adoptieren.... ;-))
Damit Du nicht soviel Arbeit hast, beim Topfen... ;-)

liebe Grüße
Frieda

Borkergarten hat gesagt…

Hallo,
das ist ja eine umfangreiche Sammlung. Und dann auch noch mit Sortennamen benannt. Ich habe auch schon etliche. Es fing so harmlos an. Aber dann die Kindel und Umpflanzaktionen. Jetzt kann ich sie schon nicht mehr zählen. Aber alle Kindel kann man nicht behalten. Für neue muss auch noch Platz bleiben, vG Manfred aus dem Borkergarten

guild-rez hat gesagt…

Zuerst vielen Dank für Deine Beratung zum Sempskranz. Da kam ich bei meinem heutigen Besuch gerade richtig.
Also jetzt sollte man mit der Vermehrung der Semps beginnen.
Da mache ich mich gleich an die Arbeit:)
Was für ein Erdgemisch verwende ich, einfache Blumenerde mit Sand und kleinen Kieselsteinen vermischen?
Reicht das??
Noch eine Bemerkung:
Bei uns heissen sie "Hens und Chicks" - auf gut deutsch "Hennen und Küken" finde ich recht passend.
Liebe Grüße zum Sonntag,
Gisela.

Sisah hat gesagt…

Witzige Dokumentation darüber, wie Kindl sich selbständig machen!
LG
Sisah

Gartenliesel hat gesagt…

Wahnsinn, wie viele verschiedene Semps es gibt - vielen Dank für den Überblick. Besonders schön finde ich Dein Kindel-Bett :-).
LG Gartenliesel

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Anne, das ist ja ein wahnsinning interessanter Post - ich fall gleich mit der Türe ins Haus.....bei mir müssen einige wohl den heißen Sommer oder das viele Wasser vom Kupferdach rinnend nicht vertragen haben - sie sind tot. Dafür machen sich tatsächlich andere dran - einen neuen Halt zu suchen. Was für eine Fülle an guten Ratschlägen bei Dir. Großartig Deine Liebe zu diesen wunderschönen Pflanzen.
Wuff und LG
Aiko und sein Frauchen Annemarie

Akaleia hat gesagt…

Wie schön liebe Anne, dass dein Vorrat an "Kindern" nie ausgeht - denn wir sind ja immer dankbare Abnehmer......:o))
Habe weiterhin gute Besserung
Birgit

Die Gärtnerin hat gesagt…

Einfach super! Deine Sempervivum-Kreationen schaue ich mir immer gerne an. Habe die Tage schon wieder einen neuen Topf bepflanzt, sie machen süchtig! VG Elke

Beliebte Posts