Sonntag, 18. Juli 2010

Nicht auf der "ebsch Seit" ...

... liegt Bingen am Rhein. Spätestens seit der Landesgartenschau im Jahr 2008 (mein Gott, ist das auch schon wieder soooo lange her ...) hat sich die Rheinseite von Bingen stark gemausert.
Letzten Sonntag sind wir mal wieder in diese Stadt gefahren um zu sehen, was von der Laga übrig geblieben ist. Es war sehr, sehr heiß an diesem Tag, nahezu 40 (!)° C und die Sonne brannte unerbittlich. Es hatte wochenlang nicht mehr geregnet und die Wiesen am Rhein waren vertrocknet.
Aber was für eine Überraschung! Dort wo es vor der Gartenschau nur Unkraut gab, blühten millionenfach Taglilien in allen möglichen Farben. Was für ein prachtvoller Anblick!

Und sogar Bingens Schattenseiten sind ein herrlicher Anblick: schöne gesunde Hostas und fette Bergenien, die sicherlichschon zum 2. mal in diesem Jahr blühen.
Bravo!
Schade, die Blütezeit der Rosen im Rosengarten, des Schmucklauchs, des Gartensalbeis u.v.m. war schon vorbei, aber die abgeblühten Fruchtstände lassen erahnen, wie schön es vor einiger Zeit hier ausgesehen haben mag.
Ein Blick auf die andere Rheinseite:
Auch nicht schlecht - und schon gar nicht ebsch! Im Hintergrund sieht man die Germania.
Ehrlich gesagt: ich weiß jetzt gar nicht mehr welche Seite eigentlich die "richtige" Seite ist.
Wahrscheinlich immer die, auf der man sich gerade befindet.
Oder auf die man gerade schaut???
Egal!
Selbst als ich auf der richtigen (oder war es doch die falsche) Seite auf die Toilette ging, habe ich noch was schönes entdeckt, nämlich:

einen duften Lavendelkranz.

Kommentare:

simone hat gesagt…

Schöne Bilder hast du mitgebracht trotzt Hitze.
LG Simone

Lis hat gesagt…

Bei fast 40 Gräder würden mich keine 10 Pferde vor die Türe bringen, nicht einmal um einen Garten oder eine ehemalige LGS anzuschauen. :-)
Der Kranz ist wirklich hübsch! Dumm ist nur, dass ich keinen Lavendel habe, sonst würde ich ihn glatt nachmachen

LG Lis

Grün in Rheinhessen hat gesagt…

"ebsch Seit..." kenne ich als Rheinländer als "schäl sick" und dazu gibt es auch eine Erklärung
http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%A4l_Sick
Allerdings scheint die umstritten zu sein. Ich finde es aber sehr logisch und daher ist der Rheingau aus meiner sicht die "schäl Sick". Nichtsdestotrotz ist es auch dort ganz schön! ;-) Aber Rheinhessen mag ich einfach lieber.
Sonnige Grüße aus eben diesem schönen Rheinhessen

Babara hat gesagt…

Auf dass ich nun blöd dastehe, aber ich habe nicht verstanden, was "ebsch" heisst (falsch vielleicht?). Wie dem auch sei, du hast schöne Impressionen aufgefangen von der falschen wie auch richtigen Seite und vis-versa ;-) !! Und die dunkelrosa Hemerocallis sowie der Türkranz im stillen Oertchen sind eine Wucht!
Liebe Grüsse
Barbara

Ute hat gesagt…

Bei 40 Grad über das Gelände der Gartenschau laufen, das ist schon eine Leistung. Wenn ich mich recht erinnere, dann gibt es da nur wenig Schatten. Ich habe damals schon zur Tulpenblüte furchtbar geschwitzt und da war es mit Sicherheit nicht ganz so heiß. Dass die Landesgartenschau ihre Spuren hinterlassen hat ist schon toll. Vorher war Bingen ja ein ziemlich trostloses Nest und allein der Rheinausblick eine Besonderheit. So ist Bingen vielleicht doch mal wieder einen Besuch wert.
Liebe Grüße von Ute

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Anne, es läßt sich nicht ganz so "einfach" leben bei der Hitze - für mich als Hovi - reine Fellsache - ansonsten bin ich ja fit und viel dösen tut auch mal gut. Du hast da über Bingen und das Gelände der LAGA gepostet, so geht es mir hier mit dem Neulandpark bei uns - dort war die NRW LAGA 2005 und wie froh sind wir alle, dass es so eine wunderbare - direkt am Rhein gelegene Garteninsel geworden ist. Es lohnt sich halt immer wieder dort Ausschau zu halten. Frauchens Vater - der war Rheinpfälzer - lebte aber schon als junger Mann im Rheinland - der fing in Bingen immer an pfälzisch zu reden - wir im VW am Rhein entlang bis wir bei den Großeltern ankamen....am Fuße des Donnersberg.
Up´s das war mal wieder ein wenig zu viel.....aus alten Zeiten erzählt.
Wuff und LG
Aiko und sein Frauchen Annemarie

Elke hat gesagt…

Als ich neulich mit meinem Mann zu "Rhein in Flammen" unterwegs war, sind wir natürlich auch an Bingen vorbei gekommen. Da dachte ich auch gleich an die Landesgartenschau zurück. Jetzt kann man diesen Bereich vermutlich wieder ganz normaler "begehen", nehm ich an.
Lieben Gruß
Elke

P.S. Rhein in Flammen - das war als Deutschland 4:1 gegen Argentinien spielte *lach* - auch schon wieder Geschichte. Meine Impressionen vom Rhein findest du - wenn du magst - hier:http://mainzauber.de/blog10/2010/07/04/schland-am-rhein/
und an den beiden darauf folgenden Tagen.

Anke hat gesagt…

Liebe Anne,

was für ein schöner Post, die Liliencollage ist ein Traum und der Kranz ist wunderschön.

Blumige Grüße
von Anke

Beliebte Posts