Mittwoch, 16. Juni 2010

Pastete Saladin


Ich weiß gar nicht was ich mir dabei gedacht habe: im April habe ich 80 Salatpflänzchen auspflanzt: 40 Stück Kopfsalat und 40 Stück Römersalat.

Den Kopfsalat haben wir geschafft. Wochenlang gab es Salat in allen Variationen: Salatbeilage, griechischer Salat, italienischer Salat, gemischter Salat, Salatdeko und und und ... die Verwandtschaft wurde natürlich auch versaltet.
Aber vom römischen Salat haben wir immer noch jede Menge.
Und nun fängt er an zu schießen.


Herrn Rottenmayer, unser "wildes" Kanninchen, trifft keine Schuld an der Übermenge. Immerhin hat er tüchtig am Abbau mitgeholfen.


Aber die Raupen des Wurzelbohres blieben in diesem Jahr aus. Wegen ihnen pflanze ich sowieso mehr an.
Sonst holen sie sich immer ihren Anteil...

Und dann kam ich auf die Idee, eine Pastete zu backen:

Pastete Saladin

Zutaten:
1. 2 Rollen Blätterteig
2. 4 Kopf römischer Salat (im Handel bekommt man die röm. Salatherzen im 3er Pack)
3. 2 Zwiebeln, 2 EL Sonnenblumenkerne, 2 Eier, 1 P Feta, 1-3 gepresste Knoblauchzehen, 3 EL Weckmehl,
4. Pfeffer, Salz, Chili, Muskatnuss

zu 1)1 Rolle Blätterteig auf einem Backblech auslegen.
zu 2) Salat waschen und putzen und kurz blanchieren. Abtropfen lassen, klein hacken (wie man das auch mit Spinat macht).
zu 3)Zwiebeln hacken und mit Sonnenblumenkerne andünsten, abkühlen lassen.
Eier verquirlen, Feta reinbrökeln, restl. Zutaten einrühren.
zu 4) mit den gewürzen abschmecken.

Die Masse auf den Teig verteilen und mit der 2. Blätterteigrolle abdecken.


Im Ofen ca. 45 Min. bei 180° C backen.

Kommentare:

Lis hat gesagt…

Mmh, das sieht ja oberlecker aus, werde ich demnächst mal machen

LG Lis

Grün in Rheinhessen hat gesagt…

Guten Morgen,
leider hab ich derzeit noch kein Plätzchen im Garten für Salat usw. Aber das Rezept klingt lecker.
Danke für die Anregung und einen schönen Tag!

Torsdag 1952 hat gesagt…

Nun, "ICH" hätte Bratwurst ausgepflanzt. Aber gut, das Rezept wir ausprobiert, danke.

Gruss Hartmut

Birgit hat gesagt…

Liebe Anne,
oh je, Du wolltest wohl Deine komplette Familie mit Vitaminen vergiften, oder ;-).
Sooo viel Salat. Klasse, dass Herr Rottenmeyer sich so richtig satt essen konnte.
Deine Pastete sieht aber wirklich äußerst lecker aus, sie riecht bestimmt genauso.
Ups, ich glaube ich bekomme Hunger. Aber vorher kopier ich mir noch schnell das Rezept und hoffe, Du hast nichts dagegen.
Viele liebe Grüße von der z. Z. total gestressten Birgit

Bek hat gesagt…

Das sieht ja lecker aus.
Ich esse auch sehr gerne Salat, aber solche Mengen waeren mir auch zuviel;)
LG, Bek

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo Anne, ich muss sagen, dass ich den Romaniasalat immer wieder auf Fotos im sogn. Ceasarsalad gesehen habe. Der ist in Canada sowas von populär - also schicke ich dahin - aber Deine Variante sieht nicht nur lecker aus - es riecht ja förmlich super......hmmmmm.
Wuff und LG
Aiko

Steff hat gesagt…

Oh sieht das lecker aus...da bekomme ich ja glatt Hunger!
Schade, vor lauter Arbeit und Kopflosigkeit habe ich doch glatt vergessen, die Sempibilder zu schicken. Die schlummern irgendwo auf meinem Rechner.
Aber das Rezept gefällt mir gut.
Ich habe nur leider Myriaden von Nacktschnecken, die haben mir sogar den roten Salat bis auf den Stumpf abgefressen...:-(

Schönes Wochenende
wünscht Steff

Akaleia hat gesagt…

Das ist ja eine großartige Idee,
liebe Anne, gute "Resteverwertung!
LG Birgit

Andrea hat gesagt…

Wirklich Klasse das Rezept....das werde ich mit Sicherheit nachkochen.
Eine weitere Möglichkeit: in Streifen geschnittenen Salat mit etwas Knoblauch andünsten, das ganze mit Sahne aufgießen, Parmesan dazu und die Sauce etwas eingekochen lassen - schmeckt sehr gut zu Tortellini oder anderen Nudeln!
Genussvolle Grüße,
Andrea

Die Gärtnerin hat gesagt…

Sieht lecker aus, muss ich unbedingt probieren! Viele GRüße Elke

Luzia hat gesagt…

Wie es scheint, hat das Kanninchen sein bestes gegeben;-)) Das Rezept ist wunderbar und wird bei Gelegenheit nachgebacken. LG Luzia.

Beliebte Posts