Montag, 12. April 2010

Ein neuer Höhepunkt im Gartenjahr ...

... steht bevor: die Blüte der Pfingstrosen. Schon die Knospen und Blätter lassen Vorfreude aufkommen.
Paeonia mlokokosewitschii (benannt nach einem russ. Pflanzensammler). Graugüne Blätter mit einem Hauch rosa überzogen. Wahrscheinlich springen ihre Knospen als erste auf. Dann erscheinen Ende April erst aprikotfarbenen, später zartgelben Blüten.

Die Strauchpfingstrose (P. fruticosa) wird bald in lilafarbenen Blütenrausch stehen. Ich glaube sie hat 100 Knospen angesetzt. Irgendwann habe ich das Zählen aufgegeben.
Erst vor Kurzem sind die glänzenden Knospen der Edelpfingstrosen (P. lactiflora) aus dem Winterschlaf erwacht. Sie legen mächtig zu.
Einige erkennt man gut an der Farbe ihrer Sprossen: Die weiße Edelpfingstrose 'Festiva maxima'
und die weiße 'Krinkle White' - die eine mit roten, ins orange gehende Sprossen, die andere in Maigrün mit rosaroten Spitzen.
Die Bauernpfingstrose (P. officinale) hat schon einen dicken Blätterbusch gebildet. Wenn man sich zu ihr herunterbückt, sieht man ihre etwas mehr als stecknadelgroßen Knospen.
Im Gegensatz zu ihrer kleinen Schwester: P. off. 'Anemoniflora'. Vor ein paar Tagen dachte ich noch, dass sie den Winter nicht überlebt hätte. Und siehe da: nun trumpft sie schon mit dicken Blütenknospen. Wer wird das Rennen der ersten Blüte wohl gewinnen wird?
Vielleicht die zartblättrige Wildpfingstrose P. tenuifolia? Ihre Blüten werden bald in klatschmohnrot erscheinen.

Sicherlich blüht sie noch vor ihrer Halbschwester P. smouthii - die Geschmeidige. Sie ist eine Kreuzung zwischen P. lactiflora x P. tenuifolia
Doch siehe da! Bei näherem Hinschauen zeigt die erste Knospe schon Blütenfarbe.
Hinweis in eigener Sache:
Am Sonntag, dem 18. April findet wieder in Oppenheim der beliebte Gartenmarkt der Gartenführer Rheinhessen statt. Auch ich werde mit von der Partie sein, wie immer. Dort halte ich einige der o.g. Pfingstrosen für Interessierte bereit, z.B. P. mlokosewitchii, P. tenuifolia, P. 'Anemoniflora', P. smouthii usw.
Und natürlich gibt es auch wieder ein schönes Sortiment an Sempervivum und anderen Stauden.
Wer weiß, vielleicht sehen wir uns am Sonntag.
Mehr hier:
www.offene-gaerten-rheinhessen.de/Gartenmarkt

Kommentare:

Lis hat gesagt…

Hi hi, bin wieder mal die Erste!
Meine Pfingstrosen stehen auch schon in den Startlöchern und besonders freue ich mich dass meine Strauchpfingstrose dieses Jahre sechs Knospen hat. Ich habe sie allerdings auch erst zwei Jahre, dafür bin ich schon ganz zufrieden

Am Sonntag werde ich an dich denken, da treffen sich nämlich die Ba-Wüler beim Maisgayer, froi!

LG Lis

herbst-zeitlos hat gesagt…

Danke für Deinen schönen und informativen Pfingsrosenbeitrag.
Bei mir sieht es im Pfingsrosenbeet noch mager aus. Es war im Siegerland doch sehr lange Winter und auch jetzt sind die Temperaturen noch eher niedrig.
Teile unseres Garten sind außerdem zur Zeit eine Baustelle, aber ein Teil wird sich wohl in einen Senkgarten verwandeln, wobei Dein Beitrag dazu nicht unschuldig ist! ;-)).
Vielleicht gibt es ja Sonntag einen Ausflug nach Rheinhessen ... schaun wir mal!
LG, Christa

Margit hat gesagt…

Wow, die sind ja schon weit bei dir! Da freu ich mich schon auf die Blütenfotos, die du hoffentlich zeigen wirst.
Schade, dass du so weit weg bist. Den Gartenmarkt würde ich gerne besuchen. Die puscheligen Wildpfingstrosen haben es mir angetan.
Liebe Grüße, Margit

Ute hat gesagt…

Liebe Anne,
das ist ja diesen Sonntag! Mal sehen, ob ich mich nach Oppenheim auf den Weg mache, wo ich doch eigentlich gar keinen Garten mehr habe. Vielleicht gibt es ja was Schönes für Drinnen!

seelenruhig hat gesagt…

Sind die Fotos der dicken, fast aufplatzenden Knopsen etwa von diesem Jahr??? Bei mir lugen die Pfingstrosen nun aud em Boden. Etwas 10 cm oder vielleicht 15cm... Sie sind allerding an einem sehr schattingen Platz und immer später dran, als die anderen.

liebe Grüße und viel Freude im Garten!

Ellen

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Anne, es ist merkwürdig - bei Dir ist die Fülle und der große Variantenreichtum so nachschnüffelswert, dass ich mich tatsächlich jetzt schon dreimal auf diesem Post eingelesen habe. Sooooooooviele Sorten - wir haben hier nur die weiße mit ein wenig roten Sprenkeln drin (sehr schön) und eine kam letztes Jahr an einer Stelle dicht bei den kleinen Krüppeltannen, die war rosa und sowas von toll - also - ich halte meine Augen auf und wir freuen uns dann auf neue Bilder. Im Hinterkopf ist immer auch noch eine Reise nach Hessen - nur wann - das bestimmt eben dieser olle Timer von Frauchen - ich muss sie mal richtig managen....was meinst Du?
Wuff und LG
Aiko

Monika hat gesagt…

Bekommen wir die Pfingstrosen dann auch blühend zu sehen ? würd mich riesig interessieren. Ich hab lediglich 3 verschiedene Bauernrosen, sowie 3 Strauchpfingstrosen, die allerdings noch nicht so viel hermachen. Und dann müßt im orangenen Beet noch eine neue kommen. Schaumermol
Liebe Grüße Monika

Sanspareil hat gesagt…

Toll diese Vielfalt an Pfingstrosen. Da freue ich mich schon auf die Blütenfotos.

HaBseligkeiten hat gesagt…

....wunderschöner u. praktischer Artikel in der neuen "Landlust"!!!
Hab Dich gleich erkannt.....wo ein Sempervivum da ist Anne auch nicht weit ;)
Liebe Grüße, Heidi

Akaleia hat gesagt…

Liebe Anne,
vor 5 Jahren habe ich bei Dir P.anemonia erstanden....und sie hat von Jahr zu Jahr zugelegt und erfreut mich mit ihrem beständigen Wuchs (und der ist ja leider nicht einer der schnellsten). Dieses Jahr sind es sage und schreibe 8 Blütenknopsen - herrlich!
Danke für diese informative Gedächtnisauffrischung in Bezug auf die verschiedenen Staudenpäonien.
LG
Birgit

Babara hat gesagt…

Liebe Anne,
Könntest du nicht auch einmal in der Nähe von uns an einem Gartenmarkt sein? ;-) ! Schade, dass du so weit weg wohnst. Ich würde dir glatt ein paar Pfingstrosen abkaufen, vorallem die P. smouthii fehlt in meinem "Sortiment". Meine ausgesäten Samen blieben leider unsichtbar :-( ! Ich freue mich wie du auf die Blühzeit dieser Schönheiten. Habe von meiner Schwiemu noch ein paar Zapfen ihrer dunkelroten P.lactiflora bekommen und sie gerade, leider nicht saisongerecht, gepflanzt. Die P.officinalis haben so dicke Knospen und ich habe das Gefühl, dass sie bald blühen werden...freu!
Liebe Grüsse,
Barbara

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Deine Pfingstrosen sind ja super schnell. Bei mir sieht man erst die roten Spitzen aus der Erde hervorbrechen. Nur die Strauchphäonien zeigen Knospen. Ich habe aber auch nicht so viele schöne Sorten. Das muß bei dir im Garten einen richtigen Blütenrausch geben.
LG Anette

Anke hat gesagt…

Ohja auf die Blüten der Pfingstrosen freue ich mich auch schon sehr.

Deine Bilder gefallen mir wahnsinni gut.

Liebe Grüße
von Anke

Kranz auf Kranz - Dritter und Vierter

Heute morgen, als ich mit dem Hund unterwegs war, sah ich dass am Feldrand Hecken und Bäume geschnitten waren. Darunter auch Äste von ju...