Donnerstag, 18. März 2010

Gärten in Rheinhessen

Warum denn in die Ferne schweifen ... Auch in Rheinhessen gibt es schöne Gärten. Vor knapp 10 Jahren habe ich zusammen mit ein paar Frauen aus meiner Umgebung die "Interessengemeinschaft der Gartenführer in Rheinhessen" gegründet. Seit dieser Zeit sind wir auf der Suche nach schönen Privatgärten die an den "Tagen der offenen Gärten und Höfen in Rheinhessen" teilnehmen. Mittlerweile sind über 70 Gärten im Programm und jedes Jahr kommen neue dazu.
Mehr über diese Gärten und unsere Organisation findet man hier:
www.offene-gaerten-rheinhessen.de

Wem der Trubel an den Tagen der offenen Gärten zuviel ist, bucht eine Reise zu Rheinhessens Gärten.
Heute möchte ich zwei Gärten im Alzeyer Hügelland vorstellen. Im letzten Jahr unternahm ich mit einer Gruppe von gartenbegeisterten Frauen und Männern eine Reise dorthin. Die Bilder stammen zum größten Teil von G.S. aus Wiesbaden, bei der ich mich an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bedanke.

Garten Nr. 1 in Nack

Hinter alten Mauern verborgen liegt der idyllische Hof von Frau D. Warme Farben, Hochbeete, gemütliche Sitzecken und viele liebenswerte Details bestimmen das Bild.



Durch einen engen Gang ...
vorbei an der bepflanzten Sitzbadewanne ...
geht es durch die Scheune ...
an einer Sitzecke vorbei ...
... in den Garten.
Frau D. hat ein Faible für Rosen.



Ganz bezaubernd ist der weiße Pavillion mitten im Garten hinter dem Teich.

Man kann sich gar nicht sattsehen an den vielen Details im Garten und jedesmal wenn ich wieder komme, entdecke ich was Neues. Frau D. öffnet aus Altersgründen ihren Garten nur noch auf Anfrage.

Garten Nr. 2 in Siefersheim

Der Garten wurde 2008 im Gartenwettbewerb "Gartenzauber" im Südwestfunk-Fernsehen vorgestellt. Er erhielt den 3. Platz. Am Eingang führt ein schöner gepflasterter Weg durch das grüne Paradies.
Die Besitzerin scheint auch Sempervivum zu mögen. Ich habe es zumindest an mehreren Stellen gefunden.
Im Garten der Familie K. gibt es viel Dekor, die verraten, wofür das Herz der Besitzer schlägt.




Frau K. hat ein Faible für alte Gebrauchsgegenstände, die man im ganzen Garten findet.
Dann hört die Gruppe gespannt der Tochter des Hauses zu. Sie erzählt auf eine ganz liebenswerte Weise die Geschichte vom Garten ihrer Mutter
Die Zeit vergeht im Nu. Nach der Besichtung geht es noch in das Geschenkehaus von Frau K. In dem ehemaligen Wohnhaus werden auf 2 Etagen und mehrern "Zimmern" Geschenke und Accessoires angeboten, die keine Wünsche offen lassen.
Schaut selbst:

www.annerose-geschenke.de


Zum Abschluss gibt es noch etwas für Magen und Gemüt in der Gartengalerie W. in Wöllstein.
So gestärkt fahren die Gartenfreunde wieder nachhause. Sie wissen es schon: die nächste Gartenreise ist bereits geplant.

Kommentare:

Babara hat gesagt…

Liebe Anne, nun habe ich gerade einen wunderbaren Morgenspaziergang gemacht. Dank Internet hat er sogar weit entfernt, in Rheinhessen, stattgefunden :-) !! Ihr seid ja richtig verwöhnt mit interessanten und schönen Gärten! Ich denke da ja auch an das Buch, das du mir einmal geschenkt hast. Gleich werde ich mich "echt" in den Garten, aber meinen, begeben und arbeiten....es gibt viel zu tun. Und was das Lernen von Beschriftungen angeht....ich gebe mir Mühe ;-) ! Frau ist noch lernfähig :-) !!
Ich wünsche dir einen guten Tag und sende viele herzliche Grüsse,
Barbara

Gabi.G. hat gesagt…

Hey gleich mal eine Idee für unseren Garten abgespeichert.
Dieses gemauerte und verputze Beet auf dem zweiten Bild sieht ja fast aus wie ein Steintrog. Das werden wir auch machen und ggf. in den frischen Putz oder mit Fliesenkleber noch ein Steinmosaik drapiert… tata.
Ja ich glaube die Idee gefällt mir.
Danke für dieses inspirierende Bild
Gruß Gabi

Hillside Garden hat gesagt…

Hurra, den ersten Garten kenn ich, ich wuße gleich: Die Bilder hast du auch!

Vielleicht sollte ich bei dir buchen und nächtigen!

Al

Birgit hat gesagt…

Was für tolle Gärten, liebe Anne. Beim ersten dachte ich, dieses ist mein Favorit. Beim Ansehen der Fotos des 2. Gartens war ich aber auch total hingerissen.
Ich beneide Euch, dass bei Euch in der Gegend das Füllhorn wohnt, in dem die schönsten Gärten wohnen ;-).
Viele liebe Grüße
Birgit

Elke hat gesagt…

Vielen Dank für die wunderbaren Bilder, liebe Anne! Vor allem der erste Garten von Frau D. ist ja die Wucht, das wirkt schon fast wie Südeuropa - sooo wunderschön! Ich bin hin und weg von den Eindrücken.
Liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende -
Elke

stadtgarten hat gesagt…

G.S. hatte mir auch schon von dieser schönen Gartenreise berichtet und vorgeschwärmt!
Zwei sehr schöne Gärten - in dem ersten war ich vor ein paar Jahren mal im Rahmen der offenen Gärten. Der erinnert mich ein bißchen an den Garten der Ferme Bleu in Uttenhoffen, da wo wir ja auch mal zusammen hin wollen.
Wenn ich dies schönen Gartenbilder sehe, werde ich ganz undankbar und sehne mich nach dem Sommer, obwohl jezt doch endlich der Frühling da ist.
Ein schönes Wochenende, liebe Grü0e, Moni

Farbenspielerin hat gesagt…

deine Bilder erfreuen mein Herz immer aufs Neue. es sind so schöne Impressionen, danke dafür.
Ich wünsche dir eine wunderbare Frühlingswoche.
LG.
Ingrid

Akaleia hat gesagt…

Liebe Anne,
na da habe ich ja erst mal gesehen was Du dir da so ausgedacht hast -als Gewinn - also über die 5 würde ich mich riesig freuen - insbesondere über die Felsenelke - leider ist meine letztes Jahr kaputt gegangen...:o(( - also daher große Freude!
Deine Gartenreisen sind wirklich schön - durfte ich ja auch schon teilnehmen.
Schönes Rheinhessen - die Gartensaison beginnt!!!

Beliebte Posts