Mittwoch, 7. Oktober 2009

Ein Jahr danach - oder die Welpen feiern Geburtstag

Das ist Balu!
Hättet ihr ihn erkannt? Balu ist riesig geworden.
http://majorahn.blogspot.com/2008/09/war-mal-kurz-weg.html
Schon als die kleinen Hunde vor ca. 10 Monaten abgeholt wurden, war klar: wir sehen uns spätestens im September 2009 wieder. Und so geschah es auch.
Zuerst beschnüffelt jeder Hund jeden.
Jackie und Goldie

Fast die ganze Bande.

Man bekam unmöglich alle zusammen vor die Linse.
"Wir müssen sie austricksen! Wir legen Hundekuchen vor das Tor, dann kommen sie schon!"
Denkste!
Apropos Hundekuchen. Der war selbstverständlich selbst gebacken - wie es sich für einen 1. Geburtstag gehört. Das Rezept?:
Hundekuchen:
1 kg Rinderhack, 500 g Haferflocken, 750 g Weizenvollkornmehl, 3 Eier.
Gut durchkneten. Formen und im Backofen ca. 1 Std. bei 170° hart backen.
Fehlt es an Diziplin, muss mit Hundekuchen nachgeholfen werden.
Was für ein Gewusel: auf den Bänken, zwischen Menschenbeinen, unter den Tischen - wie soll man da ein scharfes Bild machen? Über die Hälfte meiner Bilder landeten im Papierkorb.
Jamie, die kleine braune Hündin, Balu und Emil sind ziemlich groß geworden. sie haben eine Clique gebildet und die 3 kleineren Hündinnen, Jackie, Goldie und Mona haben gerne zusammen gespielt.
Endlich! Nach über 2 Stunden wurde es für kurze Zeit ruhiger.
Jackie vorne, Emil hinten

Jetzt kann endlich das gemeinsame Bild gemacht werden!
Die Hunde mit ihren Bezugspersonen

Und was ist mit Aicha? Wo ist sie denn nur geblieben?
Sie muss hinter der Tür wartet. Sie will mit ihren Kindern, die weggegangen sind, nichts mehr zu tun haben und wurde sogar agressiv.
Nun habe ich sie endlich alle mal wieder gesehen. Zugegeben: ich habe schwer mit den Tränen gekämpft, als sie endlich da waren. Aber sie haben jetzt ein neues Leben und sind nach 3 Std. bereitwillig und gerne mit ihrem Herrchen oder Frauchen wieder zu ihrem "Zuhause" gefahren.
Und ich habe noch Aicha und Balu und die Frage:
Welche Großväter haben denn nun wirklich mitgemischt?

Kommentare:

Karla Kotelett hat gesagt…

Pfffff - da wär ich auch gern dabeigewesen. Unter all den Hunden wär ein rosa Schwein kaum aufgefallen, gell Astrantia?
Vielleicht darf ich das nächste Mal auch kommen?
Übrigens - durften die auch in den hinteren Garten?

Deine Karla

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Astrantia (Annemarie), herrliche und schöne Hunde, die Aisha da zur Welt gebracht hat und wie lebendig und groß - die Zeit rast - doch alle haben es gut angetroffen, na - daher waren es ganz sicher Freudentränen. Balu ist ein Traumhund - gesund und kräftig - na - war wohl doch ein toller Freier, den Aisha sich da angelockt hat. Vergesse nie die schönen Bilder im SWR - weiterhin viel Glück und einen dicken Knuff für Dich und die beiden von Aiko.
Wuff und LG
Annemarie

Fuchsienrot hat gesagt…

Liebe Astrantia,
das ist ja schön, alle "Kleinen" noch einmal zusammen zu sehen und alle sind wirklich richtig prächtige Hunde geworden. :-)
LG
Angelika

Akaleia hat gesagt…

Was eine Rasselbande! Da habt ihr bestimmt viel Freude gehabt.
Sie haben sich alle prächtig entwickelt. Interessant, dass Aicha da wirklich keinen Bezugspunkt mehr dazu hat......ich dachte einmal Mama immer Mama. Das funktioniert halt wohl nicht im Tierreich - ich weiß!
LG
Birgit

Beliebte Posts