Montag, 3. August 2009

Semps des Monats August 2009 - Dr. Fritz Köhlein

Eigentlich könnte der Beitrag auch heißen:

Die Geburt Ihres Sohnes geben bekannt:
Zannalee und 'Plastic'
Na ja, absolut sicher ist man sich beim Vater nicht, aber die dicken Blätter des Sohnes lassen Vermutungen aufkommen.
"Und", so werdet ihr vielleicht fragen, "was ist denn nun dabei herausgekommen?"

Tja, das Ergebnis heißt "Dr. Fritz Köhlein"
und die erfolgreiche Zucht ist im Jahre 2004 Herrn Volkmar Schara gelungen. Er nannte die Pflanze nach dem großen Planzenkenner und Buchautor Herrn Dr. Köhlein. Neben dem Internet ist sein Buch "Freilandsukkulenten" meine wichtigste Lektüre in Sachen Sempervivum und Co.
Herr Dr. Köhlein hat noch viele andere Bücher in Sachen Stauden und Steingarten geschrieben, von denen einige in meiner Gartenbibliothek stehen.

Das Sempervivum Dr. F. Köhlein hat anfangs des Jahres noch keine auffällige Blattfärbung. Erst ab Ende Mai steht es im Mittelpunkt des Sempervivumbeetes: die mittelgroßen, wüchsigen Rosetten haben ein dunkelrotes Zentrum und ockergelbe Blattspitzen. Die Blätter wirken - wie die des vermeintlichen Vaters - plastikartig und dick.
links: Nachkomme 'Dr. Fritz Köhlein',
Mitte der vermeintliche Vater 'Plastik', rechts Mutter 'Zannalee'

Dieses Sempervivum hat sehr vielen Sempervivumfreunden gefallen, sodass die GdS, Fachgruppe Sempervivum, diese Pflanze zum

Sempervivum des Jahres 2009
gekürt hat.

Im August darf 'Dr. F. Köhlein' den Tisch im Sempervivumgarten schmücken.

Kommentare:

Akaleia hat gesagt…

Na der Nachkomme ist aber auch apart.....schee, Astrantia.

LG
Birgit

Lis hat gesagt…

So ein schöner Nachwuchs und dann so ein besch...... Name! Nix für ungut :-))

LG Lis

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Astrantia,
schön - ich freue mich über Deinen Besuch - weißt Du bei so vielen traumhaften Semperviven - diesen herrlichen Wurzerln, in die sich Frauchen seit letztem Jahr "ebenfalls" verguckt hat - na da lohnt es immer wieder in Ruhe auf Deinen Blog zu schaun. Diese Aufnahmen aus Deinem Paradiesgarten sind einfach so inspirierend, da könnte ich glatt auf Dauerwuff umschalten: Wauuuuuuuuuf
;-))
Wuff Wuff und
LG
Aiko

Margit hat gesagt…

Ein wohlgeratener Sohn! Aber ich muss, wie Lis, auch sagen: Der Name, naja... Hätte vielleicht eine Spur kreativer klingen können - aber man kann ja wohl nicht beides haben, ein gutes Aussehen und einen herrlichen Namen. Dann lieber das Aussehen;-)
Liebe Grüße, Margit

Anke hat gesagt…

Liebe Astrantia,

na das ist ja schöner Nachwuchs.

Herzliche Blumengrüße
von Anke

guild-rez hat gesagt…

Ja,
diese kleinen Nachkommen sehen wirklich sehr schoen uas. Ich habe mir den Weidenkranz betrachtet und frag mich, wie der Boden hergestellt wurde? Ich habe ein paar alte Kränze und Schnäppchen Semperviven, die ein gutes Plätzchen im Garten suchen:)
Vielen Dank für den Hinweis auf das Buch "Freilandsukkulenten".
Wir bekommen Besuch aus Deutschland. Das wäre eine gute Gelegenheit das Buch zu bestellen und mitbringen zu lassen.
LG,
Gisela

Hillside Garden hat gesagt…

Also ich nehm dann von allem mal eine Portion! Kicher - wenn ich Platz hätte!

Aber im Ernst - oder im August?? - du darfst mir was mitbringen, aber eher Kleinwüchsige, keine Riesenwutze!

Al

Barbara hat gesagt…

Diese hüsche Semp hätte eigentlich einen viel schöner klingenden Namen verdient, aber da sie nach dem bekannten und kompetenten Autor benannt wurde, ist es "verzeihlich" :-)!! Plastik als Name ist ja auch nicht unbedingt das Wahre ;-) !!
Liebe Grüsse, Barbara

Beliebte Posts