Sonntag, 7. Juni 2009

Wer ist Baby Boo?

Das hab ich mich schon des öfteren gefragt. Den entscheidenden Tipp bekam ich heute von meiner Gartenfreundin Bellflower (kurz Belli). Ein schönes Foto hat sie gleich mitgeliefert.

Baby Boo - der kleine weiße Zierkürbis
zusammenmit seinen kleinen grünen Brüdern.

Ja, wenn ich mir das genau betrachte, besteht da eine gewisse Ähnlichkeit mit meinem Semps des Monats Juni 2009 und der kleinen weißen Frucht. Zumindest zeitweise.
Stimmt das Herr Schara?
Wenn du das zufällig liest erzähle mir doch bitte, ob der Kürbis Baby Boo der Pate von Semps Baby Boo ist.
Danke Belli!

Kommentare:

Anke hat gesagt…

WOW der weiße Zierkürbis gefällt mir total gut, Baby Boo ein schöner Name.

LG
Anke

Torsdag hat gesagt…

Danke für den Blogbesuch und den netten Kommentar. Ich freue mich über jeden Besuch und jedes Wort.
... und ich habe das Glück, dass ich manchmal in fremdem Ländern wohnen darf, da entstehen schon interessante Bilder. Dem hölzernen Pelikan haben die "Meerschwimmer" auch ein gelbe Kappe verpasst. Er scheint untröstlich darüber.
Gruss Hartmut

Daniela hat gesagt…

Der kleine weiße Zierkürbis gefällt mir sehr gut, liebe Anne! Die sonst üblichen orangen sind ja nicht so mein Ding, obwohl ein Herbst ohne Zierkürbisse ja gar nicht geht. Den Namen muss ich mir merken, vielleicht versuche ich es ja mal mit Kürbiszucht.
Liebe Grüße
Daniela.

Wurzerl hat gesagt…

Baby Boo in Doppelbesetzung, das ist ja witzig, weiss, die Farbe der Reinheit für Sempsblüten genauso ungewöhnlich, wie als Zierkürbisfarbe. Ich finde das sehr spannend, was Du darüber herausgefunden hast.

LG Wurzerl

Helga hat gesagt…

Hallo Anne, der White Baby Boo ist ein essbarer Kürbis. Ich habe ihn in meiner Kürbissammlung. Er wird tatsächlich etwa faustgroß. Wenn man oben einen Deckel abschneidet und die Kerne herausschabt, kann man ihn gut füllen (mit Hackfleisch oder vegetarisch mit Tomaten, Paprika, Knoblauch und Reis) und ihn dann in einer Auflaufform im Backofen garen. liebe Grüße Helga

Beliebte Posts