Dienstag, 9. Dezember 2008

Ein besonderer Adventskalender - Teil 2

Ich habe erst einmal schauen müssen, was eine Hutzenstube ist. Natürlich konnte mir Wikipedia (klick) weiterhelfen.
Man beachte die feinen Wand und Fussbodenmalereien. Das Holz ist nicht echt. Es ist aufgemalt.
In manchen Bildern ist mein Spiegelbild zu erkennen. Dadurch wirken sie leicht verschwommen.
Lust auf mehr? Ich hab noch was.

Kommentare:

Angelika hat gesagt…

Das sieht ja schön aus.
LG
Angelika

Fuchsienrot hat gesagt…

Liebe Anne,
du zeigst hier wirklich einen ganz besonderen Adventskalender. Bis ins kleinste Details ist er so liebevoll und handwerklich gekonnt gestaltet.
Ich liebe und schätze diese wundervollen Arbeiten aus dem Erzgebirge sehr und habe inzwischen schon eine kleine Sammlung.
Leider war ich noch nie im Erzgebirge, aber was nicht ist...;-)
LG
Angelika

Naturwanderer hat gesagt…

Jaaaa, ich möchte noch mehr von dem hübschen Adventskalender. Er ist einmalig, da hat sich jemand sehr viel Mühe gegeben. Mich würde interessieren, wieviele Stunden da investiert sind, das werden wir wohl nicht rauskriegen, weil die Leute sicher keine Stunden aufschreiben.
Danke, ich schau morgen gleich wieder vorbei.
Lieber Gruß
von Edith

Beliebte Posts