Samstag, 4. Oktober 2008

Die kleinen Unterschiede

Dieser Blog ist besonders für Mareike, Lisa und Lea. Für Rosarium und Svenja. Und für alle, die vielleicht einmal eines der Welpen adoptieren wollen.

Mittlerweile sind sie 10 Tage alt und allmählich kennt man die kleinen Unterschiede der Tierchen.
Sie haben noch keine endgültigen Namen, sie heißen so, wie sie aussehen.
Wenn man die 6 zusammen auf einem Haufen sieht, kann man sie schwer auseinander halten. Beginnen wir mit den beiden Braunen aus der Mitte.
Der dicke ist der Erstgeborene . Er ist soooo dick, deshalb heißt er Watz. Er ist der Sonnyboy. Ist immer der erste an der Quelle und holt sich, was er braucht. Ansonsten ist er sehr verschmust und schläft meistens.

Lona kam zum Schluß. Lona ist ein Weibchen und wiegt nur halb soviel wie Watz, entwickelt sich aber gut - ein bisschen langsamer, aber beständig, denn sie lässt sich nicht so leicht abwimmeln!
(oben Watz, unten Lona)
Der Name "Lona" hat sich Pauli, unsere Enkelin herausgesucht.
Das Foto unten zeigt Berner. Er ist genau so groß und schwer wie Watz. Ich glaube er sieht seiner Großmutter sehr ähnlich, die, wenn man dem Impfbuch glauben darf, eine Berner Sennhündin war.
Weiter zu Goldi. Goldi deshalb, weil unter ihrem schwarzen Fell "goldenes" Fell durchschimmert. Auf der Brust hat sie einen kleinen weißen Punkt.
Und dann ist da noch Samt (unten). Samt ist ein Weibchen. Ihr Fell ist schwarz und samtig weich und glänzend.
Und das ist Seide (unten). Samt und Seide sehen sich zum verwechseln ähnlich, aber Seide hat weiße Hinterpfötchen und Samt hat braune Vorderpfoten.
Beide Welpen haben eine weiße Blessen.
Und so sehen Samt und Seide von hinten aus. Im Nacken erkennt man schon das lockige Haar. Bestimmt bekommen beide einmal langhaariges Fell.
Samt und Seide zusammen.
Seide und Lona.

Und nun möchte ich noch eure Fragen vom letzten Blog beantworten.

1.) Also Arbeit machen die Kleinen noch nicht. 1 mal am Tag die Decken waschen, alles andere erledigt Aicha. Das heißt Aicha muss nun 2 mal statt einmal am Tag gefüttert werden. Aber die kleinen kosten viel Zeit - Zeit zum Kucken.
Ich denke, wenn sie größer und wilder werden, machen sie mehr Arbeit.

2.) Nein, der Vater ist kein Boxer. Ich kenne ihn immer noch nicht. Es soll ein brauner Rüde sein und die Größe von Aicha haben. Heute habe ich erfahren, dass er es schon öfter mit Aicha probiert haben soll. Es soll ja ein ganz hübscher sein, na ja ich werde ihn mal suchen gehen. Es heißt, er soll seinem "Erstgeborenem" sehr ähnlich sehen.

Kommentare:

Birgit hat gesagt…

Watz, Lona, Seide und Co. Was für ein knuddeliges Sextett. Die werden sicher von Tag zu Tag niedlicher. Wenn ich könnte, wie ich wollte würde ich mich umgehend für einen dieser Fellbündel anmelden. Jedoch, leider bin ich ja den ganzen Tag berufstätig. Das würde ich keinem dieser niedlichen Fellkugeln antun wollen.
Viel Spaß weiterhin mit der Bande,
LG Birgit

stadtgarten hat gesagt…

Ich hatte ja das Glück, die ganze Rasselbande gestern live erleben zu dürfen. Und ich habe ernsthaft mit dem Gedanken gespielt, ob wir nicht auch mal so ein Hündchen haben könnten....., aber dann hat doch die Vernunft gesiegt, denn wir haben hier ja nicht die Bedingungen, die man einem Hund wünschen würde, denn dazu sind wir viel zu wenig zu Hause und könnten hier in der Stadt auch nicht den notwendigen Auslauf bieten.
Aber die sechs sind einfach zu süß!
Ich hoffe, dass alle den richtigen Platz für ihre Zukunft finden werden. (Rosenhexe hat sich ja glaube ich, schon einen ausgesucht,oder?)
Noch einen schönen Sonntag, liebe Grüße, Monika

Lis hat gesagt…

Die sind wirklich knuffig anzuschauen! Hoffentlich kommen sie auch alle in gute Hände, mehr kann man sich gar nicht wünschen als dass es ihnen später mal gut gehen möge.

LG Lis

Bella hat gesagt…

Na, das sind ja mal ganz knuffelige Würmchen. Hoffentlich bekommen sie alle ein richtig tolles Zuhause. In den nächsten Wochen, wenn sie etwas mobiler werden, wird aber noch einiges auf Dich zukommen.
LG Bella

Anonym hat gesagt…

...die sind nur zum Knuddeln - kein Wunder, dass Du so viel Zeit beim "Zugucken" verbringst - würde ich auch.

LG
Akaleia

Hillside Garden hat gesagt…

Mensch, jetzt hab ich aber sehr mit meinen weiblichen Genen gekämpft! Sie sind so süß, aber momentan will ich keinen Hund, aber in Zukunft denke ich, werd ich nochmal einen haben.

Al

Susanna hat gesagt…

Da würde ich auch am liebsten rufen “ich nehme sie, ich nehme sie alle” was allerdings meine zwei die ich schon habe dazu sagen würden? Vor allem meine Katzen hätten wahrscheinlich endgültig das Schnäuzchen voll und würden ausziehen (mein gg höchstwahrscheinlich
auch)

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Habe diese süße Hundewelpen auf Birgit´s Seite entdeckt und nun ganz ausgiebig nachgelesen und da muss ich als stolzer Hundemann gleich einen Kommentar abgeben: Also so eine schöne Hündin, die hätte ich auch nicht übersehen. Viel Glück mit den kleinen Rackern - wunderschöne Namen und ich werde jetzt in den nächsten Wochen öfter reinschaun.
Wuff und wedel und
LG von Aiko der Monsterbacke

Naturwanderer hat gesagt…

Schön von dir, uns an dem Gedeihen deiner kleinen Hunde teilnehmen zu lassen. Sie sind ja sooo süß, ich könnte mich glatt erweichen lassen. Welch schöne Namen du ihnen gegeben hast, sie scheinen zu passen. Ziehst du zum ersten Mal kleine Hunde groß?
Dann wünsche ich dir weiterhin viel Freude mit ihnen.
Lieber Gruß
von Edith

Bek hat gesagt…

Suess sind sie auf alle Faelle. Aber viel Zeit braucht man halt fuer einen Hund - ganz anders als fuer Katzen.
LG, Bek

Henny hat gesagt…

Entzückend die Bande. Einfach entzückend.
Ich wünsch ihnen ganz liebe Adoptiveltern!!
Hunde machen Arbeit aber man kriegt soviel Liebe zurück!
Ich kann mir ein Leben ohne meine 2 gar nicht mehr vorstellen

Wurzerl hat gesagt…

Was soll ein Kater-Individual-Pfleger bei solchen Fotos anders kommentieren, als: "Seufz, liiiiiieb,ach nein,nochmal seufz, wie niedlich!"
Schön, dass sie so gut gedeihen, bald wird es losgehen, dann ist es aus mit gucken, dann wird nur noch hinterhergerannt.
LG Wurzerl

Ulinne hat gesagt…

Schön hast du sie beschrieben, jetzt könnte ich sie auch alle auseinanderhalten. ;-)
Und vor allen Dingen: Wenn ich könnte/dürfte wie ich wollte, würde ich sie alle in die Tasche stecken wollen - zumindest einen davon. Aber da würde der Michi-Mann nicht mitmachen. Der meint: Wir haben Emma, und NUR Emma, und das ist auch gut so ... ;-)
Schade.
Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass die Arbeit so ab der 4. Woche (also wenn sie 3 Wochen alt sind) mehr werden dürfte, denn dann müssen sie zugefüttert werden. Ja, und auch wenn man sich nach 8-10 Wochen nur schweren Herzens von ihnen trennt, weil sie ein neues Zuhause gefunden haben, ist man dann doch irgendwo froh, dass der Trubel ein End hat ... ;-)
Ein bissel beneide ich euch - trotzdem ...
LG - Ulrike

HaBseligkeiten hat gesagt…

...ja da geht mir das Herz auf bei so viel "süßem Gefell".
Ich wünsche Euch viel Glück bei der Vermittlung, dass sie alle in gute Hände kommen.
Wenn ich wählen dürfte, würde ich Lona nehmen!
Herzliche Grüße und Nerven wie Drahtseile wünscht,Heidi

Kranz auf Kranz - Dritter und Vierter

Heute morgen, als ich mit dem Hund unterwegs war, sah ich dass am Feldrand Hecken und Bäume geschnitten waren. Darunter auch Äste von ju...