Sonntag, 6. April 2008

"I was born to love you ..."

Meine Nachbarn kennen das schon: wenn A. im Garten ist, singt sie.
Momentan habe ich einen Ohrwurm: "I was born to love you" von 'Queen'.
Heute will ich von Pflanzen erzählen, die ich gerne zu Semperviven geselle. Und in meiner Fantasie singen sie den Dachwurzen genau wie ich dieses Liedchen vor:

"I was born to love you" -
Begleitpflanzen für Semperviven in Töpfen.

Es gibt so viele verschiedene Pflanzen, die hier aufgezählt werden müssten, dass mir eine AUS-Wahl unmöglich ist. So habe ich einfach die erstbesten Fotos aus meinem vorsortiertem Archiv genommen. Bitte hier sind sie:


Hier ein kleiner Stein-Trog. Im Herbst 2006 habe ich eine Mini-Heuchera geschenkt bekommen (links im Bild) - vielleicht eine H. pulchella ??? Habe sie in den Trog gepflanzt - und sie hat den Winter gut überstanden. Allerdings ist sie etwas anspruchsvoller und darf nie austrocknen.
Dahinter ein Blauschwingel-Gras (Festuca valesiaca 'Silbersee').
Das Rosablühende rechts im Bild ist ein Sedum cauticulum.
_____

Mannschild: Androsace sempervivoides. Die Pflanze passt ausgezeichnet in Tröge und ihr großes Plus ist die frühe Blüte. Jetzt im April fängt beginnt sie.
_____


Binsenlilie (Sisyrinchium angustfolium) - die kleine Pflanze aus der großen Familie der Schwertliliengewächse.
Hier blüht sie in Blau zusammen mit einem weißblühendem Steinbrech (Saxifraga paniculata).
_____

Sieht fast aus wir Schleierkraut, nicht wahr? Weit gefehlt. Das ist eine Felsennelke (Petrorhargia saxifraga 'Rosette'). Ihre Blätter sind nadelfein, fallen gar nicht auf. Sie schiebt sich im Frühjahr zwischen all den Dachwurzen durch und legt sich im Sommer über das gesamte Arrangement. Sie blüht vom Juli bis Oktober/November. Sie ist phänomenal. Aber die gefüllte muss es sein, denn sie bleibt kompakt und versamt sich nicht (was u.U. lästig werden kann). Der Schleier schadet übrigens nicht den Dachwurzen.
Im Vordergrund sieht man bei genauerem Betrachten (eventuell die Großaufnahme ansehen) den Mini-Mauerpfeffer (Sedum acre 'Minor'). Er wächst ganz fein und bleibt schön kompakt. NIEMALS!!! würde ich einen Sedum acre (also ohne 'Minor') nehmen. Der würde in Kürze alles überwuchern und sich überall ausbreiten.
_____

Und das ist mein Monster, mit einem Rücken aus spanischem Mauerpfeffer (Sedum hispanicum). Dieser Mauerpfeffer ist nicht sehr langlebig. Jedoch wenn man ihn mal hat, kommt er an anderer Stelle immer wieder. Oft dort, wo man ihn nicht schöner hätte pflanzen können.
_____

Weißer Mauerpfeffer (Sedum album 'Coral Carpet') Er quillt förmlich aus einer Tortenform, die in Würde nun vor sich herrosten darf. Der Weiße Mauerpfeffer blüht wie der Name schon verrät in Weiß. Die Sorte 'Coral Carpet' trägt lange Zeit dunkelrote Blätter.
Bei dieser Pflanze muss ich immer mal wieder was abzwacken, denn sonst überwuchert sie alles.
_____

Aus einer Schüssel wächst ein Kümmelthymian (Thymus herba-barona). Das sah fast wie ein Vorhang aus. Zudem riecht dieser Thymian fantastisch nach - richtig: Kümmel.
Inzwischen habe ich den Thymian zurückgeschnitten, denn so ganz ohne Erde würde er vertrocknen. Natürlich habe ich Stecklinge daraus gemacht.
_____

Das hier ist eine kleine Glockenblumenart (Campanula persicifolia nitida). Auf dem Bild ist ihr wintergrünes Laub mit Rauhreif überzogen. Der Horst bleibt ganz klein und die weiße Blüte ist ganz groß - so groß wie die Blüte einer pfirsischblättrigen Glockenblume - eine Schau!
_____

Es ist schon wieder spät und ich wollte noch Fragen beantworten:

Barbara, natürlich kannst du auch jeden anderen Split zum Abdecken nehmen. Es sollte nur ein feiner sein.

Lis, den 'Sioux' habe ich letztes Jahr auch bei Al's Gärtner, Herrn Kustermann, ergattert - sozusagen ein 'Roter Bruder' von deinem.

Düngung und Ausputzen: ich mache das natürlich nur, wenn es nötig ist und auch nur einmal im Frühjahr. Ganz winzige Rosetten (S. tomentosum dünge ich nicht). Aber ansonsten passe ich auf, dass ich keine 'Monster' heranziehe.
Vielleicht muss ich mich doch deutlicher ausdrücken: 2 - 5 Körnchen pro mittlere bis große Pflanze, die in einen normalen Topf passt (9er-Topf). "Kindel' zählen da noch nicht dazu, denn sie müssen ja erst noch Wurzeln ziehen, bevor man sie füttert.
Übrigens, ich verwende im Garten NUR organischen Dünger. Bei Töpfen jedoch bin ich da sehr vorsichtig. Manche organische (natürliche) Dünger schimmeln in Töpfen - Gift für Semperviven! Deshalb Blaukorn nur für bestimmte Töpfe und diesen sehr vorsichtig dosiert. Mein kleines Paket wird wohl noch für Jahre reichen.

Guild-rez: Blaukorn ist übrigens ein Volldünger.

Zuletzt meine Ankündigung:
Die Gesellschaft der Staudenfreunde (GdS) hat ein Sempervivum-Forum eröffnet.
Durch meine Semperviven Posts ist der "Chef" auf meinen Blog aufmerksam gemacht worden und hat alle, die mit dem Sempervirus infiziert sind, eingeladen das Forum zu besuchen.
Dort sind die "wahren Profis" am Werke, aber, soweit ich das überblicken konnte, auch Anfänger.
Dort schreiben die Spezialisten mit, deren Web-Seiten ich beim letzten mal hier schon bekanntgegeben habe.

Also, wenn ihr Lust habt, schaut's euch mal an. Ich habe mich auch schon 'eingeklickt'.

www.sempervivum-forum.de
http://www.sempervivum.info/index.html

So, das sollte vorerst mal genügen - mit Sempervivum.
Es gibt ja noch soviel anderes aus meinem Garten-Leben.
Kräuter z.B. ... oder andere Stauden ... oder - ach warten wir es mal ab.
Bis demnächst A.

Kommentare:

Lis hat gesagt…

Huhu Astrantia, ich bin wieder mal die Erste! *lol*
Einen sehr schönen Post zeigst du uns heute, da sind viele gute Ideen zum nachpflanzen dabei. Da ich nächsten Samstag zum Gaissmayer komme, werde ich mal die Augen nach diesen Schätzchen offen halten.
Auf alle Fälle sind deine bepflanzten Gefäße eine Wucht, diese Perfektion werde ich wohl nie erreichen, leider!

LG Lis

Astrantia im Garten hat gesagt…

Hallo Lis,
ich wusste es. Hab's gefühlt, als ich 1 Kommentar las. ich haabe kein Frühmeldesystem, so wie du.
Danke für das Lob, du kannst das aber auch! Mit ein bisschen Übung...
Falls du bei Gaißmayer nicht fündig wirst, kannst du mich ja mal ansprechen.
Habe mir schon überlegt, ob ich nicht mal ein Begleitpflanzenpäckchen für Semperviven zusammenstelle.
Das wäre Neuland, denn normalerweise versenden wir nicht.
Aber ich bin ja sehr experimentierfreudig, gelle.
Schönen sonntag noch

Barbara hat gesagt…

Wunder-, wunderschön deine bepflanzten Gefässe!! Ich sehe, meine vielen Semperviven brauchen auch Nachbarn. Bis jetzt waren sie stes mit ihren Artkollegen ;-) zusammen. Du hast mir ganz tolle Anregungen gegeben. Herzlichen Dank. In das Forum werde ich mich auch gleich mal einklicken.
Einen guten Wochenstart wünsche ich dir und grüsse dich,
Barbara

Regina hat gesagt…

Hallo Astrantia
Habe erst ein paar Pflanzen dieser
Gattung.Unsere Gärtnerei hat leider
nicht viel Auswahl.Wunderschöne Ge-
fäße hast du.
Libe Grüße Regina

Fuchsienrot hat gesagt…

Hallo Astrantia,
das sind alles ganz wunderschöne Pflanzideen. Ich könnte jetzt gar nicht sagen, welches bepflanzte Gefäß mir am besten gefällt, weil alle einfach großartig aussehen.
Liebe Grüße
Angelika

Birgit hat gesagt…

Ist das ein schöner und interessanter Post. Andere Pflanzen zu den Semperviven zu pflanzen, darauf bin ich noch nie gekommen. Aber durch Deine tollen Anregungen werde ich das sicher in diesem Jahr in Angriff nehmen. Deine bepflanzten Gefäße sind einfach der Hit und fordern geradezu zum Nachmachen auf. Ich hoffe, Du hast kein Copyright darauf ;o)) ?

Liebe Grüße, Birgit

Hillside Garden hat gesagt…

Astrantia, wunderbar! Da eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten. Mal sehen, was GG dazu sacht. Krieg ich vielleicht von deinem Feenschleier mal ein Fitzelchen ab? Ich bin ja ganz hin und wech. Und ich warte gespannt darauf, dass auch mein Syssiringium blüht!

Al

Margit hat gesagt…

Danke für die Infos über die richtigen Begleiter für die Semperviven. Ich hatte wirklich keine Ahnung, dass es da so eine große Vielfalt gibt. Das eröffnet ja vielfältige Möglichkeiten zum Kombinieren! Im neuen Forum werde ich mich bestimmt auch bald mal umschauen!
Liebe Grüße, Margit

Wurzerl hat gesagt…

Liebe Astrantia, I was born to love your Blog! Du bist gerade mein letztes Betthupferl für heute.
Ich habe zwar auch Wurzerl-Tröge und natürlich muß ein bißchen Sedum, Saxifraga etc. dazu. Aber am einfachsten ist es für mich die Wurzerl direkt im Steingarten mit attraktiven Freunden zu benachbarn. Der Steingarten besteht nur aus Steingranulat und großen Solitärsteinen. Die Pflanzen kommen in schaufelgroße Erdlöcher, so ist das Wachstum auch sehr wanderfreudiger Pflanzen doch schon etwas beschränkt. Dadurch vermehrt sich auch die Anzahl der in Frage kommenden Pflanzen sehr. Und gelbblühende Sedum oder Mannsschild sehen bei roten Wurzeln genauso hübsch aus, wie die rosane Küchenschelle neben der dunkelstroten Dachwurz. Würdest Du eigentlich alle kleinbleibenden Sissyrinchum für geeignet halten?
Liebe Grüße vom Wurzerl

SchneiderHein hat gesagt…

Oh, das sieht alles so sehr nach Frühsommer aus! Aber im Moment grünt es ja schon ganz unheimlich. Und dann kommen auch wieder die kleinen gefräßigen Schleimer! Ich habe eben in einem älteren Post von Ute gelesen, dass Du meine Sammelrekorde schon lange geschlagen hast. Und was machst Du dann mit den Tierchen? Ich lasse sie seit einigen Jahren gewähren, biete ihnen sogar den Komposthaufen, deren Material wir nicht verwerten. Und hoffe, dass die Natur reguliert. Aber nach dem letzten schön feuchten Sommer...? Absammeln ist nicht das Problem, da habe ich Übung. Allerdings eher in den Abendstunden und an Regentagen - nur dann?
Liebe Grüße
Silke

Elke hat gesagt…

Hallo Astrantia, danke für die schönen Bilder und Pflanzvorschläge. Du bepflanzt ja wirklich alles, was dir unter die Finger kommt und es sieht toll aus!
Herzliche Grüße
Elke

Wurzerl hat gesagt…

Liebe Astrantia,
wo ein Wille, da ein Weg (grins), wir lassen uns doch nicht vom Kosmos verschlucken. Frage: darf ich Al um Deine Mail-Adresse bitten (ich gehe jetzt mal davon aus, daß sie sie hat??).
Die Sisyrinchum (Olsynium)Frage beantworte ich Dir später, muß ins KH. Aber danke für Deine ausführliche Schilderung.
Lieber Gruß vom Wurzerl

guild-rez hat gesagt…

Da habe ich aber viele Anregungen erhalten.
Vielen Dank dafür.

LG Gisela

Wuffel hat gesagt…

Deine Fotos und dein Blog gefällt mir sehr gut, ich habe dich verlinkt und hoffe das ist in Ordnung.

Das Forum werde ich mir bei Gelegenheit auch m,al anschauen.

LG Silke

Kranz auf Kranz - Dritter und Vierter

Heute morgen, als ich mit dem Hund unterwegs war, sah ich dass am Feldrand Hecken und Bäume geschnitten waren. Darunter auch Äste von ju...