Sonntag, 30. März 2008

Frühjahrsputz für Genügsame

Ja, ja liebe Monika vom Hügeltraum - hier ist er ja schon - der Bericht über den Frühjahrsputz für Sempervivum. Es wird höchste Zeit, den pflegeleichten Pflanzen was Gutes zu tun.
Ich habe sehr viele Pflanzschalen, die meistens sehr gut über den Winter kommen. Manche leiden aber unter Winternässe. Eigentlich sollte man sie im Winter unter ein Dach stellen, aber das ist nicht immer möglich. Und dann sehen die Arrangements so aus wie auf dem Foto von oben.
Im Sommer letzten Jahres kam ein neues, sehr hübsches Sedum auf den Markt: Sedum 'Chocolate Ball' /links im Bild). Ich dachte es würde sehr gut in meine Semperviventröge passen. Doch es ist leider nicht genügend winterhart und ist eingegangen. Es hinterlässt ein hässliches Loch. Außerdem ist ein Sempervium eingegangen. Es hinterlässt aber 4 putzmuntere Kindel.

Als erstens werden alle Steine und sonstige Dekos aus dem Minitrog genommen. Dann habe ich das abgestorbene Sedum, Unkraut und Moos entfernt. Dabei kann man einen Bleistift oder ein kleines Messerchen zur Hilfe nehmen.

Das fast abgestorbene Sempervivum habe ich herausgehoben und in den Kompost geworfen. Vorher habe ich aber die Kindel abgemacht.

Nun wird das Sisyrinchium (Binselilie) ein bisschen ausgeputzt. Braune und gelbe Blätter werden herausgeschnitten.
Übrigens, die Binsenlilie ist meine allerliebste Begleitpflanze für Sempervivum. Sie hätte einen eigenen Post verdient!

Der Trog sieht nun ziemlich leer aus. Nur noch die 2 Binsenlilien und kleine Sempervivum sind im Gefäß. Mit einem Eßlöffel hebe ich kleine Pflanzlöcher aus ...

... in die ich eine neue Pflanze einsetze. Diese Pflanze war einmal ein Kindel, das bei einem Frühjahrsputz im letzten Frühling angefallen ist.
Mit frischer Erde die Löcher auffüllen. Zusammensetzung der Erde siehe unten.


Mit einem Pikierstab oder Bleistift setze ich noch die 4 Kindel von oben ein.

Um ein bisschen Farbe ins Spiel zu bringen, setze ich ein Sedum album 'Coral Carpet' ein. Es ist sehr wüchsig und ich habe die untere Ballenhälfte einfach weggebrochen. So passt es besser in die Schale und es bildet sehr schnell neue Wurzeln.
Dieser "Mauerpfeffer" ersetzt mir das eingegangene Sedum 'Choclate Ball'. Im Sommer wird es über die Trogrand wachsen und herrlich weiß blühen.
Und jetzt kommt was ganz wichtiges: Im Frühjahr kann man Sempervivum düngen. Ich mache das mit ein paar Körnchen Blaukorn. Das ist ziemlich günstig und es enthält alles was die Pflanze braucht. In der Regel gilt:

1-3 Körnchen Blaukorn pro Pflanze, je nach Rosettengröße
(aber wirklich nur ! im Frühjahr)

Nachdem ich diese auf die Blumenerde gegeben habe, streue ich Lavasplit (Winterstreu) drüber.
Ich hoffe ihr habt ihn euch alle im Winter im Baumarkt besorgt!

Und so sieht der aufgeputzte Trog nach der Frühjahrskur aus.

Bei manchen Rosetten sterben die unteren Blätter ab. Das sieht im Frühling gar nicht schön aus. Ich nehme die Pflanze aus dem Topf und entferne die obere Erdschicht. Hierbei wird auch Unkrautsamen entfernt. Dann streife ich mit Daumen und Zeigefinger alle braunen Blätter ab. die Pflanze kommt zurück in den Topf und wird wieder mit etwas frischer Erde aufgefüllt.

(Erde: in gutes Pflanzsubstrat mit Tonanteilen fügt man etwas Sand hinzu - 1 Teil Sand. 10 Teile Erde)
Und nun kommen noch ganz wenige Körnchen Blaukorn hinzu. Menge siehe oben. Mit Lavasplit abdecken.

Ich habe noch etwas aus dem Archiv gezogen. Meine Freundin ist Regisseurin für kleine Filmchen bei 3 Sat. Für eine Ratgebersendung hat sie einmal ein Sempervivenbeitrag bei uns im Garten gedreht. Das Video zu dem Bericht findet ihr rechts unten.

Hauswurz-Bericht und Filmchen in 3 Sat von 2004

(Achtung: das Mischungsverhältnis der Erde wird im Film anders angebeben. Heute nehme ich nur noch ca. 1/10 Sand dazu)

Und für das nächste mal habe ich noch was ganz Spannendes. Ich habe eine superinteressante Nachricht auf meine Sempervivenposts bekommen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Aber jetzt bin ich zuuuu müde. Zuviele Semperviven hatten heute IHREN 'Wellnesstag'.

Kommentare:

Bek hat gesagt…

Das Video ist ja sehr interessant. War das alles in deinem Garten gefilmt? Beindruckend.
LG, Bek

Barbara hat gesagt…

Wunderbar deine Anleitung zum Wellnesstag der Semperviven! Bei uns gibt es leider keinen Lavasplit, vielleicht muss ich da mal über die Grenze fahren und bei Hornbach schauen. (Würde normaler Split nicht auch gehen?) Werde mir heute abend deinen post nochmals in aller Ruhe ansehen, damit ich dann in "Gewissheit es richtig zu tun" meine kleinen Schätze pflegen kann ;-) !
Liebe Grüsse Barbara

Lis hat gesagt…

Huhu Astrantia, heute bin ich ausnáhmsweiße mal nicht die Erste, aber ich bin da! :-)
Die Idee einen Topfdeckel zu bepflanzen ist genial, das kann ja auch nur dir einfallen *lol*
Übrigens, Sioux hab ich auch, ist von Kusti!
LG Lis

Fuchsienrot hat gesagt…

Hallo Astrantia,
ich wusste bis heute nicht, dass man die Semperviven auch etwas düngen muß! Vielleicht sehen meine auch daher etwas mitgenommen aus. Ich werde in den nächsten Tagen meinen Dachwurzen auch so eine Wellnesskur gönnen. Das Video ist sehr informativ. Ich habe wieder was dazugelernt ;-)
Liebe Grüße
Angelika

Wurzerl hat gesagt…

Liebe Astrantia,mich hast Du leider beim Wellnesstag vergessen, ich schau immer noch leicht zerknittert aus und Blaukorn mag ich nicht (nur Korn ohne blau). Aber ich werde alles brav so machen, wie Du es uns aufträgst, schon weil ich auch das "nette" Loch von der eingegangenen "Chocolate" habe,grins.
Liebe Grüße vom Wurzerl

HaBseligkeiten hat gesagt…

Guten Morgen Anne, wunderbar wie genau Du den Wellnesstag beschreibst.....im Moment ruft es im Garten überall nach "Wellness"!!

Ich muss mich eindeutig besser um meine Wurzen kümmern und bin dankbar über die Tips von den Wurzen- Frauen, einen schönen Frühlingstag wünscht Dir Heidi

Ute hat gesagt…

Liebe Anne,

nicht nur deine Semperviven, sondern auch deine Pflanztröge finde ich toll. Ich habe einige Pflänzchen vor 2 Jahren in einen Blumenkasten gepflanzt, aber da kommen sie nicht so toll zur Wirkung wie bei dir. Ach ja, der Lavasplit eignet sich auch, wenn auch nicht mit 100 %iger Wirkung, zur Bekämpfung von Schnecken.
LG Ute

Monika hat gesagt…

Astrantia, ganz lieben Dank für deine Anleitung. Wenns die nächsten Tage nicht so toll draußen wird, werd ich den Wurzen auch eine Wellness-Kur verpassen. Hab inzwischen schon viele namenlose und durch deinen Beitrag, werd ich demnächst auch ein paar mit Namen mein eigen nennen. Allerdings hab ich chocolate auch bestellt, das hätt ich mir wohl sparen können. Aber einen Sommer lang wirds mir bestimmt Freude machen.
Liebe Grüße Monika

Margit hat gesagt…

Boah, du musst aber viel Geduld haben! Ich habe meinen Semperviven auch ein klein wenig Wellness und ein paar Körnchen blaues Kraftfutter, das hatte ich in einem deiner Posts schon mal gelesen, gegönnt. Aber deine Geduld, alle braunen Blätter abzumachen und alle so gründlich zu waschen, fisieren und manükieren fehlt mir eindeutig;)
Liebe Grüße, Margit

guild-rez hat gesagt…

Vielen Dank,
für den sehr informativen Beitrag.
Ich habe kleine Kieselsteine zwischen den Pflanzen und Kaktuserde verwandt. Die Schale habe ich im Sonnenzimmer über den Winter aufgestellt. Muss mir die Bepflanzung nochmals durchdenken und anpassen, sowie das düngen nicht vergessen. Blaukorn gibt es hier nicht, was kann ich da noch verwenden?? Das ist doch ein Volldünger oder?
Ja man lernt nie aus...
Liebe Grüsse Gisela

stadtgarten hat gesagt…

Dein Beitrag hat mich angespornt, endlich mal meine Email-Schüsseln vom Flohmarkt mit Semperviven zu bepflanzen und ich habe am Montag auch schon einige schöne in einer Gärtnerei gekauft. Jetzt muss mir Andreas nur noch Löcher in die Schüsseln bohren, dann kann ich loslegen!
Liebe Grüße, Monika

Hillside Garden hat gesagt…

Astrantia, jetzt hab ich erst mal alles nachgelesen und werde mich mit Elan an einen Wutzepost machen. Ich hab auch schon ausgeputzt, nur nehme ich statt Blaukorn Flüssigdünger in niedriger Dosierung!

Al

Anonym hat gesagt…

Hello,

I love your sempervivum - actually I love all of them. I myself have a collection of 1.700 plants, mostly cultivars with name.

I even have a sempervivum blog...

sempervivum.sosblog.com

Do come an visit some day.

Viele lliebe Grusse aus Ljubljana, Slowenien, Renee

Kranz auf Kranz - Dritter und Vierter

Heute morgen, als ich mit dem Hund unterwegs war, sah ich dass am Feldrand Hecken und Bäume geschnitten waren. Darunter auch Äste von ju...