Mittwoch, 30. Januar 2008

Überall Fettnäpfchen - Palmengarten Ffm


Gestern abend war es wieder mal soweit: mindestens einmal im Jahr nehme ich an einer Nachtführung im Palmengarten Frankfurt teil. Im Winter finden diese Veranstaltungen in den Gewächshäusern statt und im Sommer im Außengelände.

Dieses Jahr stehen die Winternachtführungen unter dem Thema: Voll-Fett.
Es ist schon beeindruckend, wie fettig so manche Pflanzen sind, aber noch interressanter ist, wo dieses Fett überall eingesetzt wird. Oder wusstet ihr, dass die Wachsausscheidungen einer Euphorbie in Gummibärchen verarbeitet werden? Steht sogar auf der Tüte - als E-wasweißichwas. Das gleiche Wachs tragen sich manche Damen sogar auf ihre Beine auf, damit sie schön glatt werden, sprich: das Fett findet auch Verwendung in Enthaarungscremes.
Oder war das doch das Öl der ...(?)nuss oder ...(?)palme. Egal, alles kann man sich gar nicht merken.
Das ist auch gar nicht so schlimm, denn die beiden Referenten halten ihren Vortrag mit soviel "Spaß an der Freud' " dass dieser innerhalb kürzester Zeit auf die Besucher überspringt.
Kunststück, halten sie doch schon gleich zu Beginn ein leckeres Fett-Häppchen und ein kokoshaltiges Getränk, das runtergeht wie Öl, bereit.

Mit viel Liebe zum Detail führen die Beiden uns durch Wüsten und Dschungel über Brücken - Vorsicht- beinahe hätte ich in der Dunkelheit auf die dicke, fette Kröte getreten - und (Treppen-)Berge. Immer wieder warten neue Überraschungen: hier stehen Fläschchen mit aromatischen Ölen, Töpfe mit pflegenden Cremes, Schalen mit gehaltvollen Nüssen und Früchten, da gibt es Experimente mit gefärbtem Öl oder geheimnisvollen Pflanzenstäuben.

Hmmmm, wie lecker so ein kakaohaltiges Likörchen schmeckt oder eine mangofruchtähnliche Pralineneinlage. Und fast immer konnte man im Hintergrund die "echte" Pflanze bestaunen. Die musikalischen Einlagen übernahmen die Heimchen, zirp, zirp zirp...

Mit einem der vielen Höhepunkte möchte ich hier abschließen:


Die Made aus dem Speck, die zu fettigen Klängen einen einmaligen Bauchtanz ablieferte.
Und wir durften derweil mit einem gebackenenem Murmeltier noch ein bisschen mehr Winterspeck ansetzten. Schade, dass die heißbegehrte Frucht, die Hungergefühle für eine Woche lahmlegen kann, hinter Glas wächst. Ich könnte sie gut gebrauchen, steht doch die Bikinisaison wieder vor der Tür.
Ich kann nur noch sagen: VOLL FETTES Programm!!!
PS: Nächste Woche wird diese Führung im hessischen Fernsehprogramm vorgestellt, und wer es in der Frankfurter Rundschau liest ... - wer weiß, vielleicht schaut euch aus dem Getümmel irgendwo
Eure Astrantia an.

Kommentare:

Lis hat gesagt…

Solche Führungen sind schon interessant und man erfährt Dinge die man nie für möglich gehalten hat. Leider bekommen wir in Ba-Wü kein Hessen TV mehr, sonst hätte ich mir das angeschaut.
LG Lis

Naturwanderer hat gesagt…

Super, Dein Bericht mit den fetten Töpfen. Das war sicher spannend, solche Art der Präsentation gefallen mir. Da ich selber Kräuterwanderungen mache, bin ich immer an neuen Ideen interessiert. Ein mitgehendes, staunendes Publikum, ist für den Vortragenden das schönste Geschenk. Wenn dann hinterher die kleinen Kostproben noch Anklang finden, ist alle Arbeit zu einem Spiel zusammen geschrumpft.
Lieber Gruß
von Edith

Margit hat gesagt…

Hallo Astrantia, ein sehr spannender - und amüsanter - Bericht! Da wäre ich auch gerne dabei gewesen des nachts in den Gewächshäusern. Von solchen Nachtführungen habe ich bei uns leider noch nichts gehört, muss ich mich mal schlau machen, ob's sowas in Wien auch gibt.
Liebe Grüße, Margit

PS: Auf deine Fragen anworte ich lieber bei den Kommentaren in meinem Blog, sonst geht's allzusehr durcheinander!

Ute hat gesagt…

Dein Bericht macht richtig Lust auf mehr. Ich warte immer darauf, dass der Botanische Garten in Mainz mal soetwas anbietet, aber der scheint da hinter dem Palmengarten hinterher zu hinken.
Grüße von Ute

stadtgarten hat gesagt…

Toll, Dein Bericht von der Nachtführung im Palmengarten! Hört sich wirklich toll an und ich hoffe, dass ich irgendwann auch einmal mitkommen kann, angeboten hast Du es ja schon oft. Aber die meisten interessanten Sachen finden genau zum falschen Zeitpunkt statt (ich frage mich allerdings momentan immer öfters,wann mal der richtige wäre!)
Vielen Dank dass Du uns zu dieser Führung mitgenommen hast.
Liebe Grüße,Monika

Barbara hat gesagt…

Bei uns gibt es solche Führungen ab und zu im Zoo....auch sehr interessant!! Aber deine im Palmengarten hätte ich mir auch nicht entgehen lassen. Uebrigens, habe deinen Kommentar bei Edith gesehen. Hast du mich mit der Anfrage gemeint (es gibt ja verschiedene Barbaras)? Falls ja, einfach auf Profil und dann Website anklicken und schon bist du da!
Liebe Grüsse und schönes Wochenende,
Barbara

Anonym hat gesagt…

Hallo Astrantia, wieder einmal ein sehr schöner Bericht, hat mir sehr gut gefallen. Weißt du zufällig wann Hessen TV diesen Bericht über den Palmengarten genau sendet, habe im Programmteil nichts darüber gefunden!?!
LG kremplmaus

Astrantia im Garten hat gesagt…

Hallo, es freut mich sehr, wenn euch mein Bericht gefallen hat.
Ute der Mainzer Botanische Garten ist natürlich viel kleiner als der Palmengarten in Ffm. Aber er gefällt mir trotzdem gut und die Füührungen ab Frühling sind auch sehr interessant. Weißt du, der eine Referent von der Nachtführung macht auch manchmal Führungen in Mainz.
Kremplmaus: Gesendet wird die Führung im "Hessentipp" am 8. Februar im Hessenfernsehen. Muss selber nochmal nachschauen um wieviel Uhr das ist.
So allen ein fröhliches Helau von Astrantia

Wurzerl hat gesagt…

Hallo Astrantia,
der Botanische Garten in München bietet schon seit Jahren solche Sonderführungen an, leider habe ich es nie geschafft, in' s entsprechende Fettnäpfchen zu treten. Bei uns werden die Führungen mit Taschenlampen, die die Teilnehmer mitbringen sollen durchgeführt, das bringt natürlich noch mehr Spannung für Kinder in so einen Besuch. Danke für Deine Erinnerung an eine durchaus sehenswerte Veranstaltung, im Hessen-Fernsehen werde ich jetzt erst einmal nach Astrantia (Oh muß ich nach major oder minor gucken)mit Bikinifigur linsen.
Ich wünsche Dir einen schönen Wochen-Beginn, lieber Gruß vom Wurzerl

Kranz auf Kranz - Dritter und Vierter

Heute morgen, als ich mit dem Hund unterwegs war, sah ich dass am Feldrand Hecken und Bäume geschnitten waren. Darunter auch Äste von ju...